Mittwoch, 31. August 2016

Lesemonat || August

Diesen Monat sind es also 7 Bücher geworden. Nur 3 von der TBR Liste, aber immerhin die Anzahl stimmt. :) Ich freue mich sehr, es war ein richtig toller Lesemonat mit einigen Highlights, einem ganz besonderen Buch (ich bin nunmal ein Potterhead!) und leider auch einer Enttäuschung
Insgesamt habe ich 2.760 Seiten gelesen, also ca. 89 Seiten am Tag


1. Der Prediger von Fjällbacka -- Camilla Läckberg (2 Sterne)

--> Fand ich leider nicht so spannend wie den ersten Teil. Dennoch ganz nett zu lesen, auch wegen der Weiterentwicklung der Hintergrundgeschichte und der leibgewonnenen Charaktere. 

Klappentext: 

Mitten in der Urlaubssaison wird im mondänen Badeort Fjällbacka eine deutsche Urlauberin tot aufgefunden. In ihrer Nähe tauchen die Skelette zweier vor Jahrzehnten verschwundener Frauen auf. Zum Entsetzen der Tourismusindustrie wird kurz darauf eine weitere Frau entführt. In ihrem zweiten Fall kämpfen Erica Falck und Patrik Hedström mit sommerlicher Hitze und religiösem Fanatismus. Die hochschwangere Schriftstellerin und der Kommissar, mit dem sie inzwischen zusammenlebt, ermitteln unter Hochdruck. In ihr Visier rückt schon bald die zerrüttete Familie des freikirchlichen Predigers Ephraim Hult, dessen Söhne Johannes und Gabriel in der Vergangenheit blutige Schuld auf sich geladen haben. Es ist nicht der Gott der Versöhnung, dem die Hults dienen. Es ist der Gott der Rache.



2. Die Töchter der Kälte -- Camilla Läckberg (4 Sterne)

--> Der dritte Fall für Patrik und Erica konnte mich wieder richtig begeistern und zum Ende hin konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. 

Klappentext: 

Eines Tages macht der Fischer Frans Bengtsson einen schrecklichen Fang. Mit seinem Netz holt er den leblosen Körper eines Mädchens ein. Die Autopsie ruft die Polizei auf den Plan. Im Leichnam finden sich Spuren von Süßwasser und Seife. Die siebenjährige Sara ist ertränkt worden. Patrik Hedström und seine Kollegen ermitteln. Gerade dieser Fall macht dem jungen Kommissar und seiner Frau Erica Falck zu schaffen, da sie eben erst Eltern einer Tochter geworden sind. Doch gegen alle inneren und äußeren Widerstände lösen sie Rätsel um Rätsel. Dabei tut sich hinter der idyllischen Fassade von Fjällbacka eine kalte, abscheuliche Realität auf: Famielienfehden, sexuelle Perversionen und eine alte, weit zurückreichende Schuld.



3. Solange wir lügen -- E. Lockhart (5 Sterne) 

--> Was soll ich sagen? Lest dieses Buch! Lest es! Ich habe es in weniger als einem Tag ausgelesen, denn einmal angefangen konnte ich einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Ich habe es wirklich versucht, aber es ging einfach nicht! Lest es am besten selbst, dann wisst ihr, was ich meine ;) 

Klappentext: 

Eine wohlhabende und angesehene Familie. Eine Privatinsel vor der Küste Massachusetts. Ein Mädchen ohne Erinnerungen. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit.



4. Die Totgesagten -- Camilla Läckberg (4 Sterne)

--> Diese Reihe hat mich im Moment wirklich in ihrem Bann. Auch der vierte Band hat mir wieder richtig gut gefallen. Ein spannender Fall, eine interessante Entwicklung der alten Charaktere und Bekanntschaft mit einigen Neuen. Da macht das Lesen Spaß, und gleichzeitig kann ich ein paar Titel von meiner Liste abarbeiten. 


Klappentext: 

Die Hochzeitsvorbereitungen von Erica Falck und Patrik Hedström werden von einer Mordserie überschattet. Die einzige Fährte: Neben den brutal zugerichteten Frauen findet sich eine Seite aus dem Märchen »Hänsel und Gretel«. 
Patrik Hedström und seine neue Kollegin, Hanna Kruse, haben kaum Zeit, sich kennenzulernen, schon werden sie zu ihrem ersten Einsatz gerufen. Ein Wagen ist in der Nähe von Tanumshede von der Straße abgekommen, die Fahrerin wird tot aufgefunden. War es Mord? Mitten in die hektischen Ermittlungen platzt die Nachricht eines weiteren Mordes. Die Leiche einer Teilnehmerin der Reality Show "Fucking Tanum" wurde in einem Müllcontainer entdeckt. Patrik und Hanna stoßen auf anonyme Drohungen, Tagebücher und ungeklärte Morde in ganz Schweden. Und auf ein verbindendes Indiz: Bei allen Opfern wurde eine Seite aus Hänsel und Gretel gefunden. Ein Wettlauf mit dem Serienkiller beginnt. 



5. The Girls -- Emma Cline (2 Sterne)

--> Hat mich leider nicht mitreißen können. Das Buch hat aber eine sehr spannende Thematik: es beruht auf der wahren Geschichte um Sektenführer Charles Manson und seiner Manson Family. Meine Rezension dazu findet ihr hier

Klappentext:
Kalifornien, 1969. Evie Boyd ist vierzehn und möchte unbedingt gesehen werden – aber weder die frisch geschiedenen Eltern noch ihre einzige Freundin beachten sie. Doch dann, an einem der endlosen Sommertage, begegnet sie ihnen: den „Girls“. Das Haar, lang und unfrisiert. Die ausgefransten Kleider. Ihr lautes, freies Lachen. Unter ihnen ist auch die ältere Suzanne, der Evie verfällt. Mit ihnen zieht sie zu Russell, einem Typ wie Charles Manson, dessen Ranch tief in den Hügeln liegt. Gerüchte von Sex, wilden Partys, Einzelne, die plötzlich ausreißen. Evie gibt sich der Vision grenzenloser Liebe hin und merkt nicht, wie der Moment naht, der ihr Leben mit Gewalt für immer zerstören könnte.


6. Harry  Potter and the Cursed Child -- J.K. Rowling, John Tiffany, Jack Thorne (5 Sterne)

--> Ich hatte sehr große Erwartungen, aber auch Angst. Vielen hat es ja auch nicht so gefallen, und ich hatte Angst, enttäuscht zu werden. Das war aber ganz und gar nicht der Fall. Ein Buch wie ein schönes Wiedersehen mit alten Freunden. Die Geschichte etwas abgedreht, aber sie hat mir trotzdem Spaß gemacht. Und die Form als Skript stört wirklich gar nicht. 

Schwingt euren Zauberstab und sagt Alohomora, um die Tür zur Rezension zu öffnen. 

Klappentext:
Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück! Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Das Stück feiert am 30. Juli 2016 im Londoner West End Premiere. Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.



7. Eleanor & Park -- Rainbow Rowell (4,5 Sterne) 

--> Was für eine schöne (Liebes-)Geschichte. Dieses Buch habe ich wirklich sehr gern gelesen. Sehr interessante Charaktere, die Beziehung sehr feinfühlig beschrieben. Und wirklich kein Kitsch und keine vorhersehbare Teenie- Romanze. Zwischendurch ergeben sich vielleicht ein paar Längen, aber darüber liest man eigentlich gerne hinweg, bei dieser süßen Geschichte. Ich kann die Lektüre nur empfehlen. 

Klappentext: 
Als Eleanor und Park sich zum ersten Mal im Schulbus treffen, kann von Zuneigung keine Rede sein. Dass sie sich gar ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann. Anfangs vorsichtig und zaghaft tauschen Eleanor und Park Comics, Musik und Meinungen aus, und sie werden ein Liebespaar. Eines, das man nicht vergisst...
MerkenMerken
MerkenMerken

Kommentare:

  1. Hui, gut was weggelesen, bei mir wird der September miserabel ausfallen :( Kleine Leseflaute hat sich eingeschlichen ... 2 Hörbücher & 3 Bücher bislang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war echt ein guter Monat. Ich hatte Urlaub und daher viel Zeit zu lesen. Das war toll! Aber 5 Bücher ist doch auch gut. Und wenn da noch richtig tolle dabei waren, dann ist doch alles super :) Und ein paar Tage hast du ja auch noch. Bei mir werden es im September auch nicht so viele...

      Löschen