Besondere Beiträge

SuB Abbau Challenge: #dasSuBabc

Mittwoch, Januar 22, 2020

Buchtipps Rezensionen gelesene Bücher Bestseller Indie Books

Zum Jahresbeginn geht es dem SuB (mal wieder) an den Kragen!

Mit großer Freude habe ich gelesen, dass es auch in diesem Jahr eine neue Runde von #DasSuBabc geben wird. Wie jedes Jahr, seit es das SuBabc gibt, möchte ich gern wieder bei der SuB Challenge von Janna und Kerstin mitmachen. 
Die Challenge geht über das ganze Jahr und in dieser Zeit wollen wir zusammen unseren SuB (Stapel ungelesener Bücher) reduzieren. Im Dezember sind wegen meinem Geburtstag und Weihnachten einige neue Bücher zu meinem SuB dazugekommen. Und obwohl ich es sehr gern mag, eine gewisse Auswahl in meinem Regal zu haben, möchte ich die Anzahl der ungelesenen Bücher ein bisschen reduzieren. Und was wäre da besser geeignet, als eine gemeinsame Challenge?! Denn gemeinsam geht doch alles leichter!
Ich freue mich auf jeden Fall sehr darauf. Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass trotzdem neue Bücher bei mir einziehen werden und das ich nicht zu allen Aufgaben etwas lesen werde, aber wie heißt es so schön: dabeisein ist alles! :) 

Comic

Von unten (Comic) – Daria Bogdanska [Rezension]

Sonntag, Januar 19, 2020

Graphic Novel Buchtipp Migration Arbeit illegal Skandal Bestseller Kurzmeinung:

"Von Unten" von Daria Bodganska ist ein Comic, mit dem ich wegen des Letterings und des Zeichenstils einige Startschwierigkeiten hatte. Doch nach dem ich mich daran gewöhnt hatte, wurde ich mit einer sehr interessanten Geschichte belohnt, die Einblicke in das Leben von Migrant:innen in Schweden und ihre teils prekären Arbeitsverhältnisse liefert.

Klappentext:

Auf der Suche nach einem Neustart zieht es die Mittzwanzigerin Daria ins schwedische Malmö. Dort findet sie, wie auch in Polen, Arbeitsverhältnisse vor, in denen gerade Migrant*innen illegal beschäftigt und massiv ausgebeutet werden. Mit Hilfe der Journalistin Johanna und der Unterstützung einer Gewerkschaft beginnt sie, aktiv zu werden und sich zu organisieren. Sie begreift sich als Teil eines politischen Arbeitskampfes.
Von Unten ist eine autobiografische Erzählung über persönliche und politische Kämpfe und eine humorvolle wie universelle Geschichte über das Ankommen in einem neuen Land. Daria Bogdańska schildert die prekäre Lage einer Generation ohne sichere Jobs, das Leben in der Malmöer Underground-Szene und ihre Sehnsucht nach Liebe, Gerechtigkeit und einem Zuhause.

Besondere Beiträge

Jahresrückblick 2019

Donnerstag, Januar 16, 2020

Das Jahr 2019 ist vorbei und das habe ich zum Anlass genommen, das vergangene Jahr noch mal Revue passieren zu lassen und einen Jahresrückblick zu schreiben. 


Lesestatistik gelesene Bücher Rezensionen Buchtipps Buchempfehlungen


Meinen liebsten Büchern aus dem letzten Jahr habe ich ja schon einen eigenen Beitrag gewidmet (falls ihr ihn noch nicht kennt: meine literarischen Highlights 2019  –lest erst den Beitrag und dann alle darin erwähnten Bücher! Ok? Ok, gut.)
Aber natürlich gab es im letzten Jahr auch Bücher, die mich enttäuscht haben.

Meine Flops des Jahres 2019

  • Ostfriesengrab – Klaus-Peter Wolf
  • Winter-Kartoffe-Knödel – Rita Falk
  • Die Unsterblichen – Chloe Benjamin
  • Das Verschwinden der Stephanie Mailer – Joel Dicker
  • Das Licht – T.C. Boyle
  • Das Leben ist eins der Härtesten – Giulia Becker 
  • Die Lichter unter uns – Verena Carl
  • Cat Person – Kristen Roupenian
So, dass war es jetzt aber mit den Enttäuschungen (zum Glück habe ich wesentlich mehr Bücher  gelesen, die mir gefallen haben. Also auf zu etwas Positiverem!

Raumfahrt

Die lange Reise (Tagebuch einer Astronautin) - Samantha Cristoforetti [Rezension]

Montag, Januar 13, 2020

Tagebuch einer Astronautin ISS Weltraum NASA ESA Raumfahrt Biografie Kurzmeinung:

In "Die lange Reise – Tagebuch einer Astronautin" gibt die ESA Astronautin Samantha Cristoforetti Einblick in einen der außergewöhnlichsten Jobs der Welt. Vom strengen Auswahlverfahrne über die anstrengende Ausbildung bis zum aufregenden Aufenthalt im All lässt uns die Autorin teilhaben. Teils etwas langatmig, aber dann auch wieder wirklich spannend und fesselnd. 

Klappentext: 

„Ich bin für eine Weile nicht auf dem Planeten. Zurück im Mai“. Das war die Abwesenheitsnotiz von Samantha Cristoforetti, als sie 200 Tage auf der ISS verbrachte. Bis die Ingenieurin und Pilotin endlich in das Raumschiff stieg, war es ein weiter Weg, den sie mit Wissbegier, Beharrlichkeit und einer Portion Glück absolvierte – als eine von nur wenigen Frauen. Persönlich und humorvoll schildert sie ihre Erfahrungen, von den harten Astronautenlehrjahren über die Zeit im All bis hin zur Rückkehr auf die Erde. Welche Gedanken begleiten die letzten Stunden vor dem Abflug? Womit entspannt man sich nach einem langen Arbeitstag auf der Raumstation? Wie fängt man einen Raumtransporter ein? Mit einem wunderbaren Blick für die Herausforderungen und Merkwürdigkeiten des Astronautenberufs nimmt sie uns mit auf eine unvergleichliche Reise.

Lesemonat

Lesemonat | Dezember

Sonntag, Januar 05, 2020

Der Dezember und damit auch das Jahr 2019 ist schon ein paar Tage vorbei und ich schulde euch noch meinen Lesemonat. Die letzten Tage des Jahres waren bei mir so voll, dass ich es vorher nicht geschafft habe. Aber hier nun mein Monatsrückblick auf den Dezember. Der Schwerpunkt des Lesemonats lag diesmal (ungeplant) auf Comics und Graphic Novels.

Was macht der SuB

Im Dezember sind 4 Bücher bei mir eingezogen. Vom SuB gelesen habe ich 7. Das macht insgesamt -3 für den SuB.

Rezensionen Buchtipp Buchempfehlung Bestseller Comic Graphic Novel


Gelesene Bücher

Im Dezember habe ich 8 Bücher und Comics gelesen. 
Mein Highlight war der Graphic Novel "Drei Wege". Ein richtiger Flop war in diesem Monat zum Glück gar nicht dabei. 

Über mich


Hallöchen, ich bin Julia, 25, und der Bücherwurm hinter dem Blog Leselust.
Seit 2016 blogge ich hier über Bücher, Literaturevents und was mich sonst so beschäftigt.
Ich liebe Bücher, Kaffee, das Meer und Musik.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei "Über mich" vorbei oder schreibt mir auch gern. Ich habe immer ein offenes Ohr für euch.