Lesemonat

Lesemonat | Februar

Donnerstag, Februar 28, 2019

Nun ist auch schon der Februar wieder vorbei. Es war für mich ein Monat der Veränderung. Ich habe meine Masterarbeit abgegeben, mein Studentenleben hinter mit gelassen, meine Wohnung, meine Freunde, meinen Chor, alles zurückgelassen und bin in eine neue Stadt gezogen. Alles sehr aufregend und ziemlich stressig. Morgen geht dann der neue Job los. Kein Wunder also, dass ich bei all den Ereignissen nicht viel zum Lesen gekommen bin. Bücher-mäßig war der Februar leider ziemlich enttäuschend für mich. Bleibt nur zu hoffen, dass der März besser wird! 

Was macht der SuB

Im Februar sind 4 Bücher bei mir eingezogen. Vom SuB gelesen habe ich nur 1. Das macht insgesamt +3 für den SuB. Ohje, das steht leider sehr im Kontrast zu meinem Ziel, den SuB abzubauen. 

Romane Thriller Serientipps Netflix Amazon Neuerscheinungen


Gelesene Bücher

Im Februar habe ich nur 3 Bücher gelesen –so wenig wie sonst nie! Aber neben der Abschlussarbeit und dem Umzug hatte ich einfach sehr wenig Zeit. Aber eine mangelnde Quantität wäre ja noch zu verschmerzen gewesen, wenn wenigsten die Qualität gestimmt hätte. Aber auch da war dieser Lesemonat für mich eher enttäuschend. Ein richtiges Highlight war nicht dabei. Am besten gefallen hat mit "Himmelhorn". Wirklich enttäuscht war ich von "Cat Person". 

1. Himmelhorn (Kluftinger #9) – Volker Klüpfel & Michael Kobr

Leselust Bücherblog Lesemonat Februar Buchtipps Bestseller Reihe Highlight--> Mal wieder ein spannender Fall für den bayrischen Ermittler und seine Kollegen. Zwischendurch war es mir manchmal etwas zu langatmig. Aber diese Passagen habe ich dann einfach ein bisschen überflogen. Insgesamt hat mir der Fall und der Charme der Figuren wieder sehr gut gefallen. Die Auflösung des Falles war auch sehr gelungen. Ich bin schon ein bisschen traurig, dass ich jetzt bald das Ende der Reihe erreichen werde.

Klappentext:
Der neunte Fall der Bestseller-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr führt den Kult-Kommissar Kluftinger in die Allgäuer Alpen, genauer gesagt auf das Himmelhorn, einen der gefährlichsten Berge des Allgäus. Natürlich liebt Klufti die Berge – wenn sie kässpatzenförmig auf seinem Teller aufragen. Doch der neueste Streich von Gesundheitsfetischist Langhammer befördert den Kommissar samt E-Bike tief in die Allgäuer Alpen, wo die beiden prompt auf drei Leichen stoßen: ein bekannter Dokumentarfilmer und zwei einheimische Bergführer, die einen Film über die Erstbesteigung des Himmelhorns drehen wollten. Wie es scheint, waren sie dem als äußerst gefährlich geltenden Gipfel nicht gewachsen. Die Ermittlungen im Umfeld der Toten führt Klufti in sehr abgelegene Alpentäler und zu deren starrköpfigen Bewohnern, die noch wortkarger sind als er.

2. Im Angesicht der Schuld – Sabine Kornbichler

Spannungsroman Leselust Bücherblog Lesemonat Februar Buchtipps--> Zunächst war dieser Roman wirklich richtig spannend und ich war ziemlich gefesselt. Aber dann hat die Spannung leider nachgelassen und die Handlung trat etwas auf der Stelle. Auch das Verhalten und die Reaktionen einiger Figuren fand ich teilweise ziemlich unglaubwürdig. Die Auflösung hat mir dann aber wieder ganz gut gefallen. Insgesamt aber leider ein eher knapp unterdurchschnittlicher Spannungsroman.

Klappentext:
Für Helen Gaspary bricht eine Welt zusammen, als eines Abends die Polizei vor ihrer Tür steht: Ihr geliebter Mann Gregor, ein angesehener Anwalt für Familienrecht, ist vom Balkon seiner Kanzlei in die Tiefe gestürzt. Die Polizei geht von Selbstmord aus, doch Helen kann das nicht glauben. Schließlich war Gregor ein glücklicher Mann, der seine Frau und seine kleine Tochter aufrichtig liebte. Helen beginnt selbst im Nachlass ihres Mannes nach Spuren zu suchen – und stößt auf ein großes Geheimnis. Immer tiefer dringt sie in ein Dickicht aus schuldhaften Verstrickungen und falsch verstandener Loyalität vor und muss erkennen, dass sie nicht mal ihren besten Freunden trauen kann …

3. Cat Person – Kristen Roupenian

Leselust Bücherblog Lesemonat Februar Buchtipps Bestseller --> Dieses Buch habe ich bei so vielen Blogger*innen und bei Instagram gesehen und wurde dadurch dann irgendwann neugierig. Auch der Klappentext klang richtig interessant. Ich muss allerdings sagen, dass ich leider nicht so begeistert war. Viele Geschichten waren mir echt zu abgedreht und haben mir nicht gefallen. Ein paar waren ganz ok. Wirklich gefallen hat mir keine. Ingesamt war das Buch für mich eine ziemliche Enttäuschung. 

Klappentext: 
Mann und Frau. Mutter und Tochter. Freunde und Freundinnen. In zwölf Stories erkundet Kristen Roupenian das Lebensgefühl von Menschen in einer schönen neuen Welt. Fragile Hierarchien und prekäre Lebenssituationen auf der einen, das Bedürfnis nach Sicherheit und Spaß auf der anderen Seite: Alles ist möglich, aber wer sind wir, wenn wir alles sein können? Mit so viel Einsicht in die Wünsche und Ängste des Einzelnen hat man noch nicht über das Zusammenleben in dieser neuen Zeit gelesen - einer Zeit, in der alles greifbar ist, und es doch immer schwerer wird, auch nur das Geringste davon zu erreichen.


Neu im Regal

Americanah – Chimamanda Ngozi
Vanitas – Ursula Poznanski
Alles, was ich weiß über die Liebe – Dolly Alderton
Der Kuss – Simone Meier

Buchtipps Rezensionen Romane Thriller Neuerscheinungen



Auf dem Blog

Neuerscheinungen
Im Buchmesse-Monat März erscheinen sooo viele tolle Bücher, dass sie gar nicht in einen Beitrag gepasst haben. Ich habe die Titel also aufgeteilt und Teil 1 und Teil 2 meiner Favoriten der Neuerscheinungen im März 2019
Und auch aus dem Februar haben sich hier noch ein paar Titel reingeschmuggelt, weil ich im letzten Monat nicht mehr dazu gekommen bin, den Beitrag zu posten. Also auch da könnt ihr noch mal vorbeischauen und ein paar Buchtipps aus den Neuerscheinungen im Februar bekommen. 



Serien, Filme und Co.

The worlds most extraordinary homes 
Ich bin ja in diesem Monat umgezogen. Deswegen habe ich mich etwas mit Wohnungen und Einrichtung etc beschäftigt. Freunde haben mir dann diese Dokumentation empfohlen und dann hatte ich auch spontan Lust darauf. Ich kann es allen empfehlen, die sich für Architektur und schöne Einrichtungen interessieren. Da werden wirklich unglaubliche Häuser gezeigt.

Friends
Old but gold. Zu der Serie muss ich wohl nichts mehr sagen. Ich habe sie schon so oft gesehen, aber bei dem ganzen Stress, den ich diesen Monat hatte, brauchte ich einfach etwas, das mich beruhigt und so eine Wohlfühlstimmung bei mir auslöst. Und auch die ersten Tage in der neuen Wohnung war ich sehr froh, dass ich mich mit einer tollen, vertrauten Serie ein bisschen ablenken konnte. Das war am Anfang doch noch alles ganz schön einsam und fremd. Aber zusammen mit Ross, Rachel, Joey und Co. habe ich mich dort schnell wohl gefühlt.



Plauderecke 

Was habt ihr diesen Monat denn so gelesen? Was war euer Highlight, was könnt ihr mir empfehlen?
Und habt ihr schon eins der Bücher gelesen, die ich hier vorgestellt habe?

Neuerscheinungen

Neuerscheinungen Frühjahr 2019 | März Teil 2

Mittwoch, Februar 27, 2019

Verlagsvorschau Favoriten Bestseller Buchtipps Rezensionen

Wie versprochen gibt es heute Teil 2 meiner Favoriten der Neuerscheinungen im März
Dieser Monat ist wirklich, wirklich hart für mich, weil einfach so viele tolle Bücher erscheinen und ich leider nicht sehr viel Zeit zum Lesen habe. Ich weiß gar nicht, wie ich das machen soll. Am liebsten möchte ich doch alle Bücher lesen. Und in Teil 1 der März Neuerscheinungen gibt es noch mehr Wunschlisten-Bücher. Allein die Zeit fehlt mir. 
Aber vielleicht habt ihr ja gerade mehr Zeit und braucht dringend neuen Lesestoff. Dann stöbert hier nach Lust und Laune. Und berichtet mir gern von euren Leseeindrücken. Ich muss ja irgendwie eine Buchauswahl treffen.

Neuerscheinungen

Neuerscheinungen Frühjahr 2019 | März Teil 1

Montag, Februar 25, 2019

Leipziger Buchmesse Bestseller Romane Sachbuch Familie Beziehung


Der März ist Buchmessen-Monat und geht traditionell mit vielen tollen Neuerscheinungen einher. So ist es auch in diesem Jahr. Und zwar kommen im März so viele interessante Bücher auf den Markt, dass sie gar nicht alle in einen Beitrag gepasst haben. Deswegen stelle ich euch hier Teil 1 meiner Favoriten der Neuerscheinungen im März 2019 vor.  Dieses mal sind Romane und Sachbücher dabei. In ein paar Tagen folgt dann Teil 2 mit noch mehr spannenden Neuerscheinungen.

Lesemonat

Lesemonat | Januar

Samstag, Februar 02, 2019

Nun ist auch schon der erste Monat im neuen Jahr wieder rum. Es war ein sehr ereignisreicher und stressigen Monat für mich. Ich habe ein tolles Jobangebot angenommen, musste mich um eine neue Wohnung kümmern, den Umzug planen und nebenbei auch noch meine Abschlussarbeit zu Ende schreiben. Da blieb leider nicht so viel Zeit für Blog und Bücher, wie ich das gerne hätte. Und ich habe so das Gefühl, dass wird in nächster Zeit auch nicht unbedingt besser. Also seid mir nicht böse, wenn es hier etwas ruhiger wird. Ich hoffe, ihr bliebt mir und meinem Blog trotzdem treu. Und ein bisschen was Neues wird es hier auch immer geben, denn ganz ohne Bloggen kann ich einfach nicht. 
Aber nun zu dem, weswegen ihr eigentlich hier seid: dem Monatsrückblick!

Was macht der SuB

Im Januar ist kein einziges Buch bei mir eingezogen. Whoop! Vom SuB gelesen habe ich allerdings auch nur 2 Bücher. Das macht insgesamt -2 für den SuB. Kein schlechter Anfang für den SuB Abbau, aber da geht noch mehr, würde ich sagen... 

Rezensionen Neuerscheinungen Buchtipps Setientipps

Besondere Beiträge

Jahresrückblick 2018

Montag, Januar 14, 2019

Das Jahr 2018 ist vorbei und das habe ich natürlich zum Anlass genommen, das vergangene Jahr noch mal Revue passieren zu lassen und einen Jahresrückblick zu schreiben. 



Romane Thriller Flops Challenges SuB Leipziger Buchmesse Lesungen

Meinen liebsten Büchern aus dem letzten Jahr habe ich ja schon einen eigenen Beitrag gewidmet (falls ihr ihn noch nicht kennt: meine literarischen Highlights 2018 –lest erst den Beitrag und dann alle darin erwähnten Bücher! Ok? Ok, gut.)
Aber natürlich gab es im letzten Jahr auch Bücher, die mich enttäuscht haben.


Meine Flops des Jahres 2018



So, dass war es jetzt aber mit den Enttäuschungen (zum Glück habe ich wesentlich mehr Bücher gelesen, die Auf zu etwas Positiverem!

Nationalsozialismus

Stella – Takis Würger [Rezension + Gewinnspiel]

Freitag, Januar 11, 2019


zweiter Weltkrieg Juden Deportation NS Zeit Goldschlag KollaborateurIch möchte euch das Buch Stella empfehlen. Lest es. Aber ich würde euch auch empfehlen, so wenig wie möglich über das Buch zu wissen, bevor ihr es lest.
Jetzt seid ihr ja aber hier auf meinem Blog auf der Seite der Buchbesprechung. Wenn ihr noch unsicher seid, oder euch einfach so für das Buch interessiert, lest natürlich gern meine Rezension. Ich freue mich, dass ihr hier seid!
Aber wenn ihr schon relativ sicher seid, dass ihr das Buch lesen wollt, dann lest es lieber, ohne Rezensionen, ja am besten sogar ohne den Klappentext gelesen zu haben. Und kommt lieber nach dem Lesen wieder her, damit wir über den Roman diskutieren können. Abgemacht?


Falls ihr das Buch gern lesen wollt, dann nehmt doch an meinem Gewinnspiel teil. Auf meinem Instagram Account verlose ich ein neues Exemplar von Stella

Historisch

Guten Morgen, Genosse Elefant - Christopher Wilson [Rezension]

Montag, Januar 07, 2019

Leselust Bücherblog Roman Russland Historisch Stalin Tod

Kurzmeinung:

Ein Buch mit einem interessanten Thema und einem Bezug zu wahren historischen Begebenheiten. Die Erzählperspektive aus Sicht eines geistig behinderten, 12-jährigen Jungen ist gleichzeitig Stärke und Schwäche dieses Romans.


Klappentext:

Die lustige, traurige, spannende, lehrreiche, herzzerreißende Geschichte von Juri Zipit, der ein paar Wochen in Stalins Datscha verbringt und sein Vorkoster Erster Klasse wird. »Mein Name ist Juri Zipit. Ich bin zwölfeinhalb Jahre alt und lebe in einer Personalwohnung im Hauptstadtzoo gleich gegenüber vom Seelöwenteich hinter der Bisonweide, direkt neben dem Elefantengehege. Mein Papa ist Doktor Roman Alexandrowitsch Zipit, Professor für Veterinärmedizin, Fachgebiet Neurologie der Großhirnrinde, also ein Spezialist für alles, was im Kopf der Tiere schiefgehen kann. Als ich sechseinviertel Jahre alt war, passierte mir das größte Pech. Ein Milchwagen ist von hinten in mich reingerumst. Hat mich durch die Luft gepfeffert, bis ich auf den Boden geknallt bin, kopfvoran aufs Kopfsteinpflaster. Dann kam hinterrücks die Straßenbahn und ist über mich rüber. So was hinterlässt einen bleibenden Eindruck.
Ich möchte Ihnen erzählen, wie ich einmal ein paar Wochen im Zentrum der Macht verbracht habe. Es waren höchst vertrauliche Angelegenheiten und dubiose Ereignisse, die zu düsteren Geschehnissen führten. Geheimnisse versteckt in der Geschichte. Ich baue auf Ihr Schweigen. Außerdem will ich Sie beschützen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit. Also, psssst.«

Besondere Beiträge

SuB Abbau Challenge: #DasSuBabc 2019

Mittwoch, Januar 02, 2019

Rezensionen Romane Stapel ungelesener Bücher Buchtipps

Zum Jahresbeginn geht es dem SuB (mal wieder) an den Kragen!

Mit großer Freude habe ich gelesen, dass es auch in diesem Jahr eine neue Runde von #DasSuBabc geben wird. Wie in meinem Monatsrückblick Dezember schon angekündigt, möchte ich gern wieder bei der SuB Challenge von Janna und Kerstin mitmachen.
Im Zeitraum vom 1.01 bis zum 31.03 wollen wir zusammen unseren SuB (Stapel ungelesener Bücher) reduzieren. Im Dezember sind wegen meinem Geburtstag und Weihnachten einige neue Bücher zu meinem SuB dazugekommen. Und obwohl ich es sehr gern mag, eine gewisse Auswahl in meinem Regal zu haben, möchte ich die Anzahl der ungelesenen Bücher ein bisschen reduzieren. Und was wäre da besser geeignet, als eine gemeinsame Challenge?! Denn gemeinsam geht doch alles leichter!
Ich freue mich auf jeden Fall sehr darauf. Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass in den drei Monaten trotzdem neue Bücher bei mir einziehen werden und das ich nicht zu allen Aufgaben etwas lesen werde, aber wie heißt es so schön: dabeisein ist alles! :)

Über mich


Hallöchen, ich bin Julia, 25, und der Bücherwurm hinter dem Blog Leselust.
Seit 2016 blogge ich hier über Bücher, Literaturevents und was mich sonst so beschäftigt.
Ich liebe Bücher, Kaffee, das Meer und Musik.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei "Über mich" vorbei oder schreibt mir auch gern. Ich habe immer ein offenes Ohr für euch.