Neuerscheinungen Herbst 2019 | August (Teil 1)

Montag, August 05, 2019

created by freepik - www.freepik.com

Wie jeden Monat präsentiere ich euch neue interessante Bücher aus den Verlagsvorschauen. Heute gibt es eine Liste meiner Favoriten der Neuerscheinungen im August 2019. Von Roman über Thriller bis Sachbuch und Comic ist alles dabei. Ich hoffe also, in der Liste findet sich etwas für jeden Lesegeschmack. 
Noch mehr August-Lesestoff gibt es in ein paar Tagen in Teil 2 des Beitrags. Gibt einfach zu viele spannende Bücher im August, die haben nicht alle in einen Beitrag gepasst. :D 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern. 



QualityLand Band 1 – Marc-Uwe Kling, Zachary Tallent

Erscheint am 4. August 2019 bei Voland & Quist

Klappentext:
Der Roman von Marc-Uwe Kling kommt jetzt als Graphic Novel in zwei Bänden.
Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund ― Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller?


Nacht in Caracas – Karina Sainz Borgo

Erscheint am 4. August 2019 bei S. Fischer

Klappentext:
Adelaida beerdigt ihre Mutter, aber sie bleibt nur kurz am Grab stehen. Auf dem Friedhof ist es gefährlich, genau wie an jedem anderen Ort in Venezuela. Noch vor kurzem kamen die Menschen aus Europa, um hier ihr Glück zu machen. Nun versinkt das Land in Chaos und Elend. Als Adelaida gewaltsam aus ihrer Wohnung vertrieben wird, weiß sie nicht wohin. Alles, was sie geliebt hat, existiert nur noch in ihrer Erinnerung. Wenn sie sich retten will, bleibt ihr nur die Flucht.
Ein intensives literarisches Debüt über das Schicksal einer jungen Frau und das virtuose Porträt eines untergehenden Landes.



Freinacht – Thomas Lang

Erscheint am 5. August 2019 beim Berlin Verlag

Klappentext:
Aus einer wahren Hintergrundgeschichte entwickelt Thomas Lang einen hellsichtigen Gesellschaftsroman über Ziellosigkeit und Verantwortung, Schuld und Sühne. 
Bei der Geburtstagsfeier der 16-jährigen Elle auf dem stillgelegten Bahngelände von Vierweg stößt ihre Clique auf die Leiche eines erfrorenen Mannes. Die Situation eskaliert, aus einem Witz wird eine Tat, sie prügeln auf den Toten ein, machen Fotos und Filme. Diese Nacht ändert ihr Leben schlagartig. Alles fliegt auf, ein medialer Sturm folgt, sie werden bestraft. Wie konnte es so weit kommen?
Freinacht zeigt die Sprachlosigkeit zwischen den Generationen, wie das Erwachsenwerden zur existenziellen Herausforderung werden und eine einzige falsche Entscheidung das weitere Leben bestimmen kann.


Tag für Tag – Saskia Luca

Erscheint am 13. August 2019 bei Kein & Aber

Klappentext:
Drei starke, eigensinnige Frauen leben plötzlich unter einem Dach: Maria, die vor Kurzem ihren Mann verloren hat, ihre siebzehnjährige Tochter Anna, die nach ihren Wurzeln forscht, und Marias Mutter Lucia – ohne es so recht zu wollen, wurde sie von Maria aus ihrem kleinen Dorf in Kroatien nach Bayern umgesiedelt. Für alle Beteiligten ist diese Konstellation Herausforderung genug. Doch Maria lässt zudem eine grundlegende Frage nicht los: Wenn einem mit dem Tod der großen Liebe die einzige Heimat genommen wurde, wo fängt man an, nach einer neuen zu suchen?
Eine berührende Liebeserklärung an das Leben mit seinen vielen Unwägbarkeiten und plötzlichen Abschieden. 


Stand Up. Feminismus für alle – Julia Korbik

Erscheint am 13. August 2019 bei Kein & Aber

Klappentext:
Frauen k
önnen heute Bundeskanzlerin oder Pilotin werden, sie können Maschinenbau studieren, Hosen tragen oder Röcke, Kinder kriegen oder es sein lassen. Wozu also brauchen wir noch Feminismus?
Die Antwort ist ganz einfach: Wir sind von echter Gleichberechtigung noch meilenweit entfernt. Solange Heidi Klum im Fernsehen ihre dressierten Mädchen vorführt, solange die sozialen Medien alte Rollenbilder wieder neu beleben und Mädchen denken, es sei wichtiger, hübsch als klug zu sein, solange die Zahl der Schönheitsoperationen weiter wächst, solange Frauen für die gleiche Arbeit weniger Geld bekommen als Männer – so lange ist nicht alles gut.
Julia Korbik hat ein Handbuch für junge Frauen geschrieben, die endlich etwas verändern wollen: bunt, unterhaltsam, informativ, auf dem neuesten Stand. Mit neuen Interviews und Porträts von starken Frauen, die heute Vorbilder sind: Emma Watson, Taylor Swift, Margarete Stokowski, Sophie Passmann, Chimamanda Ngozi Adichie, Beyoncé und vielen mehr.


All you need. Maslow für Fortgeschrittene – Krogerus/Tschäppeler

Erscheint am 13. August 2019 bei Kein & Aber

Klappentext:
Keine BWL-Vorlesung, kein Coaching-Seminar, kein Mitarbeiterführungs-Ratgeber kommt ohne das berühmte Pyramidenmodell von Maslow aus. Es besagt, dass alle Menschen die gleichen Bedürfnisse haben, und dass diese in einer bestimmten Abfolge befriedigt werden müssen. Vereinfacht gesagt: Erst wenn wir ein Dach über dem Kopf, den Bauch gefüllt und unsere Libido befriedigt haben, können wir uns selbst verwirklichen.
Der Schöpfer der Pyramide, der amerikanische Psycho- loge Abraham Maslow, erfand sie vor 75 Jahren. Seine Theorie ist ebenso weit verbreitet wie einleuchtend. Doch ist das Modell weiterhin gültig? Haben wir immer noch alle dieselben Bedürfnisse?
Krogerus/Tschäppeler unterziehen das Pyramidenmodell einer augenzwinkernden Prüfung. Das Ergebnis: 66 neue Pyramiden, die das moderne Leben mit Witz und Verstand durchleuchten.



Jetzt noch nicht, aber irgendwann schon – Martin Simons

Erscheint am 16. August bei Aufbau

Klappentext:
An einem grauen Dezembernachmittag entgleitet Martin Simons mitten auf der Straße die Kontrolle über seinen Körper. Statt Weihnachten mit seiner jungen Familie zu verbringen, findet er sich neben einem tobenden Junkie, einem sterbenden Seemann und einem geschäftigen Imbissbesitzer auf der Intensivstation wieder: Jederzeit kann der »Finger aus Blut auf seinem Ausschalter«, wie eine Ärztin es formuliert, sein Leben beenden. Während die Ärzte nach Gründen für die Hirnblutung suchen, geraten die inneren Kontinente des Erzählers in Bewegung. Es ist der Beginn einer persönlichen Wandlung, die weit über die Krankenhauszeit hinausreicht.
Poetisch und mit großer Klarheit erzählt Martin Simons vom menschlichen Ausnahmezustand.



Wilde grüne Stadt – Marius Hulpe

Erscheint am 19. August 2019 bei DuMont

Klappentext:
Iran, 1960. Der junge Reza wird vom Schah-Regime als Spion nach Europa verschickt. Studieren soll er, sich ein Leben aufbauen, Wissen sammeln und es in die Heimat transferieren. Über Umwege verschlägt es ihn ins erzreligiöse Westfalen, wo er auf Clara trifft, die in ihrer Heimat fremdelt und gegen die ständige Angst ankämpft, zu enttäuschen. Auch Reza taumelt in der Fremde. In ihrem Wunsch nach Selbstbestimmung finden sie zueinander, doch die Fliehkräfte ihrer Geschichten torpedieren ein dauerhaftes Miteinander. Daran ändert auch die Geburt ihres Sohnes Niklas nichts, der sich schämt für die überbordende Liberalität seiner Eltern. Als Reza 1979 die Islamische Revolution live im Fernsehen verfolgt, begreift er, dass es kein Zurück gibt. Er kollabiert und gerät in Abhängigkeit – von einer Familie, deren Hoffnungen er selbst stets enttäuscht hat.
Fesselnd, sinnlich und einfühlsam dringt Marius Hulpe bis zum Kern dessen vor, was ein Familienleben heute bedeuten kann. Eindrucksvoll erzählt er davon, wie Ideologie und Repression, aber auch ein ungerichteter Freiheitsdrang ein Labyrinth ohne Ausweg bilden können. Ein souveränes, abgründiges, hellsichtiges Debüt. Ein Roman unserer Zeit.


Miroloi – Karen Köhler

Erscheint am 19. August bei Hanser

Klappentext:
Ein Dorf, eine Insel, eine ganze Welt: Karen Köhlers erster Roman katapultiert uns direkt hinein in den Kopf einer jungen Frau, die als Findelkind in einer abgeschirmten Gemeinschaft aufwächst. Hier haben Männer das Sagen, dürfen Frauen nicht lesen, lasten Tradition und heilige Gesetze auf allem.
Was passiert in einem solchen Dorf, wenn man sich als Außenseiterin gegen alle Regeln stellt? Wenn man den Konjunktiv und heimlich lesen lernt, Freundschaften und Allianzen schließt, sich verliebt und endlich, endlich einen Namen bekommt? Voller Hingabe, Neugier und Wut auf die Verhältnisse erzählt Miroloi von einer jungen Frau, die sich auflehnt: Gegen die Strukturen ihrer Welt und für die Freiheit. Unbändig und feinfühlig könnte dieses Buch an jedem Ort und in jeder Zeit spielen. Ein großer Roman, in dem jedes Detail brennt und leuchtet – und die bewegende Geschichte eines ganzen Lebens, nicht weit von hier.



Morgen früh wenn sie will – Madeline Stevens 

Erscheint am 19. August bei Hanser blau

Klappentext:
Wenn dein Kindermädchen nachts durch das Haus schleicht - die Geschichte einer obsessiven Liebe
Ella hat das große Los gezogen. Die mittellose junge Frau wird Kindermädchen bei Lonnie und James - und taucht ein in die Welt der Reichen und Schönen. Doch während Lonnie in dem zuverlässigen, liebevollen Babysitter eine Freundin sieht, beginnt Ella, ihr hinterherzuspionieren. Nachts erforscht sie jeden Winkel des Hauses und spürt Lonnies Geheimnisse auf: die außerehelichen Abenteuer, ihr Tagebuch, das Kästchen mit ihren Milchzähnen. Immer tiefer geraten die beiden in einen fatalen Sog aus Besessenheit, Neid und Leidenschaft.



Hawking (Graphic Novel) – Ottaviani und Myrick

Erscheint am 20. August 2019 bei Rowohlt

Klappentext:
Sein Leben und sein Werk faszinieren bis heute Millionen: Stephen Hawking hat es wie niemand zuvor vermocht, unsere Phantasie über die Entstehung des Universums und über unseren Platz darin zu entflammen. Sein Erfolg war so außergewöhnlich wie seine persönliche Geschichte. Mit Anfang 20 erfährt der junge Student, dass er an einer unheilbaren Motoneuronen-Erkrankung leidet und nur noch wenige Monate zu leben hat. Trotz dieser schrecklichen Diagnose setzte er seine Studien fort und ging an die Universität Cambridge, wo ihm freie Hand für seine ein ussreichen Arbeiten insbesondere über Schwarze Löcher gegeben wurde. Er heiratete, wurde Vater, schrieb den größten Science-Bestseller aller Zeiten und wurde schließlich zu einem Popstar der Physik, einer Instanz, die gehört wurde, wenn es um die großen Zukunftsfragen der Menschheit ging.
Die preisgekrönten Autoren dieser Graphic Novel erzählen diese Geschichte noch einmal neu, von der Kindheit bis zum Ende seines Lebens: In ihrer brillant gezeichneten Bildergeschichte bringen sie uns das Menschheitsgenie nahe. Für diese besonderen Einblicke in Stephen Hawkings Welt haben Ottaviani und Myrick jahrelang recherchiert und unter anderem Tausende von Fotos an Originalschauplätzen gemacht, um ihre Zeichnungen und Texte authentisch zu gestalten. Dies ist ein Buch für junge und erwachsene Leser, für alle, die den großen Menschen und Wissenschaftler in einer neuen Perspektive kennenlernen möchten.


Plauderecke

Habt ihr auch schon in den Verlagsvorschauen gestöbert? Auf welche Neuerscheinungen freut ihr euch besonders? Und war in dem Beitrag ein Titel für euch dabei? Lasst es mich gerne wissen. Ich freue mich auf euer Feedback. :) 

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Schöne Zusammenstellung für den "Herbstanfang" �� ich habe gerade gehört, dass Quality Land erst später erscheinen soll. Weißt du da zufällig mehr?

    Liebe Grüße,
    Nico

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nico,
      Erstmal Danke schön. Und zu QualityLand: nee, davon habe ich noch nichts gehört. Aber ich habe jetzt mal geschaut und bis jetzt ist auf jeden Fall noch nicht erschienen. Das ist wirklich komisch. Ich werde mal weiter recherchieren und gucken, ob ich da noch Genaueres rausbekomme. Ist auf jeden Fall schade. Hatte mich schon so darauf gefreut. Hoffentlich verschiebt es sich nur ein bisschen.
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  2. Oh! Die Graphic Novel von Stephan Hawking muss ich in der Vorschau irgendwie übersehen haben!
    Danke für den Hinweis.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Chrissi,
      Schön, dass in meinem Beitrag etwas für dich dabei war. Viel Spaß beim Lesen. :)
      LG

      Löschen
  3. Hallo Julia,
    ich hab für den August schon auch eine Liste der Neuerscheinungen, auf die ich mich freue, aber von denen, die Du vorgestellt hast, steht keines darauf.
    Meine Liste sieht so aus:

    Geblendet von Andreas Pflüger – Jenny Aaron #3 – erscheint 12.08.2019 (das lese ich gerade im Moment)
    Die schwarze Fee von Kerstin Ehmer – Ariel-Spiro #2 – erscheint 14.08.2019
    Todesmal von Andreas Gruber – Sneijder & Nemez #5 – erscheint 19.08.2019
    Die englische Fürstin von Sabine Weigand – erscheint 28.08.2019
    Messer von Jo Nesbø – Harry Hole #12 – erscheint 30.08.2019

    Ne Menge neue Bücher für einen Monat, aber ich kann - natürlich - auf keines davon verzichten. Vielleicht findet sich eines davon ja in Teil 2 Deiner Neuerscheinungs-Liste.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,
      Ja, den neuen Fall für Jenny Aron habe ich auch in der Vorschau entdeckt. Aber da mir ja die ersten beiden Bücher nicht so gefallen haben, reizt mich das neue so gar nicht. Aber ich bin gespannt, was du zu dem Buch sagen wirst. :)
      Von den anderen Autoren habe ich noch nichts gelesen, deswegen bin ich da nicht so gehyped. Außer natürlich Nesbø, aber da haben wir ja an anderer Stelle schon drüber gesprochen... äh, geschrieben. ;D
      Ich wünsche dir dann viele schöne Lesestunden mit den ganzen neuen Büchern.
      LG, Julia

      Löschen

Ich liebe den Austausch mit meinen Leser*innen und freue mich über jeden Kommentar.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://leselustbuecher.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de).

Über mich


Hallöchen, ich bin Julia, 25, und der Bücherwurm hinter dem Blog Leselust.
Seit 2016 blogge ich hier über Bücher, Literaturevents und was mich sonst so beschäftigt.
Ich liebe Bücher, Kaffee, das Meer und Musik.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei "Über mich" vorbei oder schreibt mir auch gern. Ich habe immer ein offenes Ohr für euch.