Die besten Thriller-Reihen

Dienstag, November 13, 2018

Pageturner Bestseller Suspense Krimi Buchtipps Buchempfehlungen
Designed by Kjpargeter

Wer meinen Blog schon eine Weil verfolgt, der hat vielleicht gemerkt, dass bei mir Thriller einen recht großen Teil meiner gelesenen Bücher ausmachen. Ich liebe es, wenn mich ein spannender Fall so richtig an die Seiten fesselt und ich mit einer coolen Ermittlerin den Hinweisen nachjagen kann, um die Täterin zu überführen.
Und ich dachte, da ist es doch eine gute Idee, wenn ich euch meine liebsten Thriller-Reihen mal etwas vorstelle.
Damit mich eine Reihe richtig begeistert und ich immer auf das nächste Buch hinfiebere, muss vieles stimmen: Die Fälle müssen natürlich spannend und unvorhersehbar sein, aber auch den oder die Ermittler_in muss ich mögen. Mir gefällt es, wenn es neben den abgeschlossenen Fällen pro Buch auch eine Hintergrundgeschichte gibt, die sich über alle Bücher fortsetzt und ich so immer mehr über die Hauptcharaktere erfahren kann. Ein bisschen Humor zwischendurch finde ich auch immer sehr erfrischend.
Und die hier vorgestellten Serien erfüllen viele diese Punkte.


Poznanski & Strobel – Buchholz & Salomon

Von diesem Ermittler-Duo gibt es zwar erst zwei Bücher, aber die haben mir beide echt gut gefallen. Zwei bodenständige Ermittler*innen, die sehr unterschiedlich sind, was zu einer interessanten Dynamik zwischen den beiden führt. Außerdem spielt die Serie im wunderschönen Hamburg, was natürlich auch gleich schon mal ein großer Pluspunkt ist. Ich freue mich immer, wenn Orte beschrieben sind, die ich kenne und wenn Plätze zu Tatschauplätzen werden, an denen ich selber schon oft war.



Dan Brown – Robert Langdon 

Eine tolle Reihe, die Hochspannung und knifflige Rätsel mit interessanten Fakten aus Kunst, Geschichte, Religion und Wissenschaft vereint. Der Protagonist der Reihe, Robert Langdon, ist Professor für Symbologie an der Harvard-Universität. Er wird um Hilfe gebeten, wenn es um die Entschlüsselung religiöser oder historischer Symbole geht. Oft hat er es mit fanatischen Sekten oder geheimen Organisationen zu tun und häufig muss er in einem Wettlauf gegen die Zeit die Rätsel der Bösen lösen, bevor jemand stirbt oder eine Katastrophe eintritt. Als Leser*in kann man sehr gut miträtseln und versuchen, die versteckten Hinweise zu finden. So entstehen echte Pageturner, die man nicht mehr so schnell weglegen kann. 

Spannung Rätsel Kunst Religion Wissenschaft Professor Langdon


Jussi Adler-Ohlsen – Carl Mørck, Sonderdezernat Q

Hach ja, auch hier wieder Hochspannung und Ermittler*innen, die ich mit jedem Band mehr ins Herz schließe. Der grießgrämige Carl Mørck wird ergänzt durch den stets gut gelaunten Assad, dessen witzige Sprüche die sonst oft sehr düstere Stimmung aufhellen. Im Verlauf der Reihe wird das Duo ergänzt durch Rose, die durch ihre sehr besondere Persönlichkeit neuen Schwung in das Team bringt. Zusammen lösen sie alte, längst vergessene Fälle und bringen sich dabei auch selbst in Gefahr, so dass es zu dem ein oder anderen dramatischen Showdown kommt. 


Camilla Läckberg – Erica Falck & Patrik Hedström

Bei dieser Thriller-Reihe gefällt mir auch wieder gut, dass man mit jedem Band die Personen näher kennenlernt. Die Hintergrundgeschichte über Erica und Patrik entwickelt sich über die Fälle immer weiter und bildet so eine verbindende Konstante zwischen den Büchern. Aber auch die Fälle selbst sind immer sehr interessant und spannend. Die Autorin hat auch ihren ganz eigenen Stil, wie sie die Geschichten erzählt, was diese Reihe von anderen abhebt. 


Erica Falck Patrik Hedström Fjällbacka Krimi Polizei Autorin


Stieg Larsson – Millennium

Wie ich diese Bücher verschlungen habe. Trotz des recht großen Umfangs der drei Bücher, habe ich jedes innerhalb weniger Tage ausgelesen, weil sie mich so sehr gefesselt habe, dass ich sie nicht aus der Hand legen konnte. Statt eines klassischen polizeilichen Ermittlers decken hier ein Journalist und eine Hackerin düstere Geheimnisse auf und bringen dunkle Machenschaften ans Licht. Dabei geht es um große Verschwörungen, die sich bis in Politik und Polizei erstrecken. 
Nach den drei Büchern von Stieg Larsson wurde die Reihe von David Lagercrantz fortgesetzt. Die Bücher fand ich überraschenderweise auch ziemlich gut, obwohl sie natürlich nicht ganz mit den originalen Larsson-Thrillern mithalten können. 


Simon Beckett – David Hunter 

Auch hier gibt es einen speziellen Aspekt, der diese Reihe von anderen abhebt. Denn Hauptperson  David Hunter ist nicht etwa Polizist, sondern forensischer Pathologe. Neben der spannenden Täterjagd sind die Bücher immer gefüllt von interessanten wissenschaftlichen Fakten und medizinischem Wissen. Aber keine Sorge. Es ist immer alles sehr verständlich erklärt und macht die Reihe für mich zu etwas ganz Besonderem.


Spannung Pathologie Forensik Leichen Krimi Mord Ermittlung



Linda Castillo – Kate Burkholder

Eine Thriller-Serie der anderen Art. Denn Kate Burkholder ermittelt in einem sehr besonderen Milieu, nämlich in einem Dorf der Amishen. Dadurch hat man nicht nur sehr spannende und außergewöhnliche Fälle, sondern man lernt ganz nebenbei auch noch viel Interessantes über das Leben und die Kultur der Amishen.



Tess Gerritsen – Rizzoli & Isles

Bei dieser Reihe hat es mir das Ermittler-Duo besonders angetan. Da hat man auf der einen Seite die toughe Ermittlerin Jane Rizzoli, die sich als weibliche Polizistin besonders bewähren muss. Der andere Teil des Duos ist die Gerichtsmedizinerin Maura Isles. Sie ist sehr intelligent und sehr viel "weicher" als Rizzoli und bildet so einen interessanten Kontrast. 
Außerdem mag ich an der Reihe, dass das Fachwissen der Autorin stark einfließt. Tess Gerritsen war selbst Ärztin, bevor sie mit dem Schreiben anfing. Und so wirken die vielen medizinischen Details in den Fällen wirklich sehr glaubhaft. 
Weiterer Pluspunkt: in dieser Reihe bekommt ihr die volle Ladung Frauen-Power! In vielen Thrillern ist die Polizeiarbeit ja immer noch stark in Männerhand, während hier die Fälle von zwei Frauen gelöst werden.


Spannung Crime Krimi Suspense Polizei Pathologie Ermittlung


Plauderecke: 

Das waren meine Tipps der besten Thriller-Reihen. Welche Empfehlungen habt ihr denn für mich? Welche Ermittler-Teams haben euch begeistern können, welche Bücher konntet ihr vor Spannung nicht mehr aus der Hand legen? Ich bin sehr neugierig und immer offen für neue Tips. 

You Might Also Like

26 Kommentare

  1. Hallo liebe Julia,

    ja, ja, ja und nochmal ja :-)
    Bis auf Dan Brown und Camilla Läckberg kenne ich alle und ich mag auch alle. Den einen mehr und die andere noch mehr!
    Kate Burkholders Einblicke in das Leben und die Traditionen der Amish sind immer wieder lesenswert und sogar als Hörbuch mochte ich es sehr. Lisbeth Salander ist einfach nur ein genialer Charakter und tata..Ich höre gerade Carl und Assad zu. Das passt ja genial. Ich hatte lange mit der Reihe pausiert und bin aber dennoch wieder direkt im Sonderdezernat angekommen.
    Ja und Beckett, Hunter ist auch großartig und diese Fälle sind immer seeehr besonders.
    Eine richtig tolle Auswahl von dir, den Beitrag habe ich richtig gerne gelesen :-*
    Liebe Grüße und eine gute Lesezeit für dich
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      Haha, wie witzig, ich habe auch gerade deinen neusten Beitrag kommentiert, als die Nachricht über deinen Kommentar kam. <3
      Ach wie schön, dann sind wir uns ja mal wieder einig. Und wenn du die anderen Reihen mochtest, dann ist bestimmt auch Läckberg was für dich.
      Ich wünsche dir noch viel Spaß und spannende Unterhaltung mit Carl und Assad. Und vielleicht ermittelst dann ja auch bald mal mit Erica und Patrik im schönen Schweden. :)
      Liebe Grüße, Julia
      PS: Hast du schon mitbekommen, dass es 2019 einen neuen Hunter Thriller geben soll? Ich bin schon ganz aufgeregt! :)

      Löschen
    2. Ich musste so schmunzeln, nein warte, es war eher ein richtiges Grinsen
      Timing können wir echt :-)
      2019 schon? Da kommt auch der neue Harry Hole raus "Messer" - ja dann wissen wir ja mal von mindestens zwei die wir lesen müssen.
      Bis bald dann

      Löschen
    3. Bei Harry Hole hab ich ja leider irgendwie den Anschluss verpasst. (ups^^)

      Löschen
  2. Hallo Julia,

    Poznanski & Strobel
    Dan Brown
    Stieg Larssons Millennium
    Simon Beckett
    Linda Castillo
    Tess Gerritsen
    - da bin ich überall mit dabei und auch wenn ich die eine oder andere Reihe (z. B. Rizzoli & Iles) aus den Augen verloren habe, ist das eher aus Zeitmangel, denn gefallen haben mir die alle sehr. Und da ich ein absoluter Serienfan bin, lese ich noch einige mehr. Meine perönliche Favoritenliste ist im Bereich Krimi / Thriller noch um diese Reihen länger:
    Chris Carter – Hunter / Garcia
    Dietrich Faber – Hauptkommissar Bröhmann
    Andreas Gruber – Maarten S. Sneijder
    Michael Hjorth & Hans Rosenfeldt – Sebastian Bergman
    Peter James – Roy Grace
    Jo Nesbø – Harry Hole
    Andreas Pflüger – Jenny Aaron
    Kate Rhodes – Alice Quentin
    Viveca Sten – Andreasson / Linde
    P.J. Tracy – Monkeewrench
    F. Paul Wilson – Handyman Jack

    Kein Wunder, dass ich meinen SUB nie wirklich mereklich abbauen kann, wenn ich überall die neuesten Bände kaufen und lesen "muss". Aber ich kann alle diese Reihen absolut empfehlen :-)

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,
      Oh wow, das sind ja ordentlich viele Reihen! ;D Schön, dass wir uns bei vielen Reihen einig sind. Harry Hole fand ich auch immer gut, die Reihe hab ich allerdings aus den Augen verloren. Auch eher aus Zeitgründen. Die Sebastian Bergman Reihe wurde mir jetzt schon öfter empfohlen, die möchte ich auch mal anfangen. Die Reihe um Jenny Aaron hat mir ja leider überhaupt nicht gefallen. Da werde ich also nichts mehr von lesen. Aber es kommen ja auch immer wieder neue Reihen auf den Markt. Da bleibt die Auswahl groß. :) Mal sehen, welche Thriller ich als nächstes für mich entdecke. Genug Inspiration bekomme ich ja immer, zum Beispiel von dir, oder Iris oder KeJa etc... :D Armer SuB! ;D
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
    2. Liebe Julia,
      ich bringe sehr gerne mit Reihenempfehlungen Deinen SUB zum platzen, gar kein Problem :-) Eigentlich versuche ich, keine neuen Reihen anzufangen, aber das misslingt ziemlich grandios.
      Ich kann Dir Sebastian Bergman Reihe nur ans Herz legen. Das sind zwar dicke Wälzer, aber Sebastian ist so eine ungewöhnliche Figur, dem MUSS man einfach mal literarisch begegnen ;-)

      LG Gabi

      Löschen
    3. Oh, na wenn man ihn kennen MUSS, dann habe ich ja gar keine andere Wahl! ;D

      Löschen
  3. Hallo Julia,
    eine tolle Zusammenstellung. Mein Favorit ist die Hjorth und Rosenfeld Reihe. Falls du die noch nicht kennst, eine absolute Empfehlung von mir. Vor allem, wenn man ein spannendes Privatleben der Ermittler schätzt. Das ist nämlich unglaublich gut mit völlig unerwarteten Wendungen (zum Teil spannender als der Fall selbst :-)
    Habe diese Woche Arne Dahl auf einer Lesung (sein drittes Buch rund um Sam Berger) erlebt - das war auch toll und ich hoffe, ich schaffe es nun bald, die Reihe von Band eins an zu lesen.
    Liebe Grüße
    Friederike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Friederike,
      Oh, du warst auf einer Arne Dahl Lesung? Wie cool! Ich habe mit der Sam Berger Reihe aufgegeben, da sie mir leider nicht sooo gut gefallen hat. Aber ich hoffe, dich kann sie mehr begeistern.
      Hjorth und Rosenfeld sagt mir nichts, werde ich aber gleich mal recherchieren. Danke für den Tipp. :)
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  4. JAAAAAAAAAAA, Hunter! Und Sonderdezernat Q, aber die Reihe flacht immer mehr ab leider :( Bin aber zu neugierig, als das ich den nächsten Band nicht lesen würde ;)

    "Anonym" fand ich auch richtig gut, aber den zweiten Band habe ich noch nicht gelesen.

    Ich bin ja auch Fan von Codys "Smoket Barett"-Reihe (wobei sein Einzelband mich mehr packte). Solltest du mal probieren ;) (Reihe und Einzelband) Auch Amanda Kyle Williams (erster Band "Broken") kann ich empfehlen. Ebenso Ethan Cross, der Serienkiller ist der Knaller

    Sehr feine Beitragsidee *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janna,
      Hihi, dachte ich mir, dass dir der Beitrag gefallen könnte. Vielen Dank für das Lob!
      Den zweiten Band von PozStro fand ich nicht ganz so gut, wie "Anonym", aber trotzdem auch sehr gut.

      Ja, von Cody McFadyen habe ich auch schon viel Gutes gehört, aber bisher bin ich einfach nicht so richtig an die Bücher rangekommen. Irgendwie sprechen mich da die Klappentexte nicht so an. Keine Ahnung. Aber vielleicht probiere ich es einfach trotzdem mal.

      Von Hunter können wir uns ja schon auf den neuen Band freuen. Der kommt nämlich nächstes Jahr. Hast du was gehört, wann es was Neues von Sonderdezernat Q geben wird?

      Sei lieb gegrüßt, Julia

      Löschen
    2. Na logo - Crimeeee *-* hihi
      Auf der WuLi ist PozStro`s Folgeband, aber der Reiz trotz Begeisterung des ersten Bands nicht so hoch (kann gar nicht mal sagen warum).

      Vielleicht aus der Bib den ersten Band von Cody leihen? Und Hunter steht schon weit oben auf der Wunschliste, das Cover ist auch wieder feinst schlicht! Bei Sonderdezernat Q weiß ich leider auch nichts - hoffe da auf dich ;) Bin ja nicht so die Verlagsvorschau-Erstöberin …

      :-*

      Löschen
    3. Oh ja, das Cover ist echt wieder toll geworden. Ich liebe diese schöne schwarz-weiße Reihe. :)
      Haha, ich melde mich auf jeden Fall, wenn ich was von Carl und Assad höre! ;D
      Das ist ja komisch. So begeistert, wie du vom ersten Band warst, hätte ich gedacht, dass du dem zweiten schon entgegenfieberst. Aber naja, er läuft dir ja nicht weg. ;)
      LG

      Löschen
  5. Jetzt nochmal ohne Rechtschreibfehler *seufz*

    Hallo Julia,
    wie versprochen bin ich direkt hierher geeilt - die Schwangerschaft schadet meinem armen vergesslichen Hirn noch mehr als sonst und dabei ist es ein so wundervoller Beitrag!
    Rizzoli und Iles will ich seit Jahren mal wieder starten zu lesen und dann auch länger dran bleiben, ich mag die Spannung unfassbar gerne welche da aufgebaut wird. Also beim nächsten Rebuypaket mal dran denken ;-)
    Ansonsten steht Linda Castillo hier noch ungelesen, warum weiß kein Mensch und ich erst recht nicht - das wandert direkt höher in der Lesepriorität :D
    Bei den anderen kann ich dir nur zustimmen, gerade Carl Morck und Assad mochte ich sehr gerne, eine sehr schöne Dynamik haben die beiden in den Büchern. Das mag ich auch besonders an solchen Reihen, wenn die beiden Ermittler miteinander interagieren, dabei den Humor nicht verlieren und in den wichtigen Situationen aber einander bestärken und unterstützen. Daumen hoch für deine Empfehlungen!
    Wen ich wahnsinnig gerne mag, ist die Reihe von Andreas Gruber rund um Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez - atemberaubend spannend und ein witzig-spritziges, aber intelligentes Ermittlerteam ;-)
    Liebste Grüße,
    Antonie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antonie,
      Vielen Dank für deinen Besuch und deinen Kommentar (hat ja trotz Vergesslichkeit noch geklappt. :D)
      Ich muss gestehen, ich bin bei Rizzoli & Isles auch nicht ganz auf dem aktuellen Stand, aber ich finde, das macht ja auch nichts. Wenn ich mal wieder Lust auf die Reihe habe, habe ich so immerhin immer einen Lesevorrat und muss nicht immer ewig auf den neusten Band warten. :)
      Oh, die Castillo Bücher solltest du dir wirklich mal vornehmen. Die sind sooo spannend und haben durch den Bezug zu dem Amishen echt was Besonders.
      Ja, Carl und Assads Dialoge sind so witzig und lockern die oft düstere Spannung gut auf. Der Kontrast gefällt mir immer sehr gut.
      Freut mich, dass dir meine Empfehlungen gefallen haben. :) Danke auch für deine Empfehlung. Die Reihe kenne ich noch nicht, schaue ich mir aber gleich mal an.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Julia

      Löschen
  6. Oh jaaa, hier bin ich richtig und ich habe diesen Beitrag nur zu gern gelesen.
    Manche der Reihen liebe ich ebenfalls heiß und innig, wie z.B. die Hunter-,Kate Burkholder- und die Rizzoli & Isles-Reihe. Ich habe noch einige andere angefangene Reihen hier und es werden immer mehr.
    Manchmal wäre ich froh, wenn nicht ständig neue tolle Reihen erscheinen würden. Die Auswahl fällt nämlich wirklich nicht leicht.
    Durch Deinen Beitrag kommt auf jeden Fall noch Stieg Larssons Millennium-Reihe auf die Liste.
    Vielen Dank für diesen absolut coolen Beitrag.

    Liebe Grüße aus Wien,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,
      Oh, vielen Dank für deine lieben Worte. Das freut mich sehr, dass dir mein Beitrag gefällt. Hab mich auch richtig drauf gefreut, ihn zu veröffentlichen. :)
      Oh ja, die Millenium Reihe musst du unbedingt lesen. Die sind soooo gut! Erzählst du mir dann, wie sie dir gefallen haben?
      Ja, das mit den vielen Reihen kenne ich. Aber du musst auch das Positive sehen: wir haben immer genügen tolle Thriller zur Auswahl! So ist uns spannende Unterhaltung immer garantiert! ;D
      Vielen Dank für deinen Besuch und deinen lieben Kommentar.
      Hab ein schönes Wochenende. LG, Julia

      Löschen
  7. Liebe Julia
    Ich kenne die meisten deiner Lieblingsthriller und bin gleicher Meinung wie du. Ich habe jahrelang nebst Kinder- und Jugendliteratur nur Krimis und Thriller gelesen, in der Zwischenzeit lasse ich mich auf Instagram zu anderem inspirieren und machte u.a. dank dir schon wunderbare Entdeckungen. Thriller lese ich als "leichte Kost" zwischendurch, als Genuss und zur Entspannung.

    Meine unbedingte Empfehlung ist:
    Elizabeth George - Linley und Havers
    Deborah Crombie - Kincaid und James
    Karin Slaughter (der Name!!!) - Dr. Sara Linton und Will Trent Fred Vargas - Adamsberg
    Val McDermid - Jordan und Hill

    Alles Autorinnen...
    Liebe Grüsse
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      Wie schön, dass wir die Thriller-Liebe teilen und anscheinend auch einen ähnlichen Geschmack haben.
      Von deinen Empfehlungen habe ich auch schon viel Gutes gehört und vor allem die McDermid Reihe steht weit oben auf meiner Wunschliste. Leider gibt es die Bücher nicht in unserer Stadtbibliothek. Sonst hätte ich die Reihe schon längst angefangen. Von den George Bücher habe ich mal ein paar Verfilmungen gesehen. Da haben mir Linley und vor allem Havers auch echt gut gefallen.
      Mal sehen, wann ich meine ganzen Thriller-Lesepläne noch so in meinen Zeitplan eintauchen kann. ;D
      Danke für deine Tipps und deinen Kommentar.
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  8. Die Zusammenstellung finde ich klasse. Bei Jussi Adler-Ohlsen, Camilla Läckberg, Stieg Larsson und Simon Beckett bin ich ganz bei dir. Dan Brown ist für mich irgendwie ein rotes Tuch. Ich habe zwar noch kein Buch von ihm gelesen, aber irgendwie sprechen mich Cover und Klappentext nicht an. Ich bin ein absoluter Cover Käufer und wenn da die Chemie nicht stimmt wird es mit dem Buch und mir nichts.
    Tess Gerritsen nehme ich als Empfehlung mit. Die Bücher hören sich spannend an und ganz nach meinem Geschmack.
    Vielen Dank für den Tipp.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      Es freut mich total, dass dir mein Beitrag gefällt. Finde ich super, wenn ich meine Thriller-Liebe teilen kann und sogar noch neue Tipps für dich dabei waren.
      Klar, kann einem nicht alles gefallen, aber cool, dass es ja anscheinend doch einige Überschneidungen in unserem Thriller-Geschmack gibt. :)
      Dann wünsche ich dir schon mal spannende Unterhaltung mit den Gerritsen Büchern.
      LG, Julia

      Löschen
  9. Hallo Julia,
    ich liebe Thriller - aber ich will mich nicht mehr in diese Serien verstricken :)
    Keine Ahnung warum, ich möchte gern anderes lesen :)
    So habe ich beispielsweise die Serie von Nicci French rund um Dr. Frieda Klein verschlungen, die fand ich richtig gut.
    Außerdem mochte ich sehr gern die beiden Bücher von Amy Gentry. Und besonders gut fand ich auch die beiden Bücher von Katrine Engberg "Krokodilwächter" und "Blutmond". Ansonsten habe ich in letzter zeit hauptsächlich Einzelbücher gelesen. Da fühleich mich nicht so unter Druck, vor allem, wenn von einer Reihe gefühlt schon 50 Bücher raus sind :)

    Liebe Grüße Anett.
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anett,
      Ja, das mit dem unter Druck gesetzt fühlen kann ich schon verstehen. Aber ich mag es gern als Leserin zu verfolgen, wie sich die Charaktere über die Bände hinweg verändern etc. Das macht für mich den Reiz von Reihen aus.
      Oh ja, "Krokodilwächter" mochte ich auch sehr. "Blutmond" habe ich leider noch nicht geschafft zu lesen. Steht aber auf meiner Wunschliste. Die anderen beiden Reihen sagen mir leider nichts.
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  10. Hallo Julia,

    Linda Castillos Reihe um Kate Burkholder ist auch bei meinen liebsten. Ich freue mich immer wie ein Kind an Weihnachten auf den nächsten Teil :)
    Für meinen Geschmack stehen hier ansonsten zu viele Skandinavier :D Die mag ich leider nicht so gern und Arno Strobel finde ich auch gewöhnungsbedürftig. Ich lese Frau Poznanski am liebsten allein...
    Wenn du skandinavischer Krimis allerdings so gern liest kann ich dir Jens Lapidus "Schweigepflicht" empfehlen. Hat selbst mir mega gut gefallen und es ist eine Reihenauftakt der in Schweden mit der Millenium-Reihe verglichen wird.

    Beste Grüße
    Chrissi
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Chrissi,
      Uh, ähnlich wie Millennium –das klingt seeehr gut. Schau ich mir gleich mal an. Danke für den Tipp. Welche Thriller liest du denn gerne, wenn die Skandinavier nichts für dich sind? Und was sagst du zu Beckett, Gerritsen und Brown? :)
      Liebe Grüße

      Löschen

Ich liebe den Austausch mit meinen Leser*innen und freue mich über jeden Kommentar.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://leselustbuecher.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de).

Über mich


Hallöchen, ich bin Julia, 25, und der Bücherwurm hinter dem Blog Leselust.
Seit 2016 blogge ich hier über Bücher, Literaturevents und was mich sonst so beschäftigt.
Ich liebe Bücher, Kaffee, das Meer und Musik.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei "Über mich" vorbei oder schreibt mir auch gern. Ich habe immer ein offenes Ohr für euch.