Der Report der Magd (Graphic Novel) – Margaret Atwood, Renée Nault

Dienstag, Oktober 15, 2019


Renée Nault The Handmaid's Tale Feminismus Dystopie Bestseller ComicKurzmeinung:

Eine unglaublich gut gelungene zeichnerische Umsetzung der Romanvorlage von Margaret Atwood. Durch den verdichteten Text und die tollen Bilder gewinnt die Geschichte eine neue Intensität, die mich den Comic hat wie im Rausch lesen lassen.

Klappentext:

Desfred ist Magd in Gilead, wo Frauen weder Beruf noch Freundschaften haben, ja nicht einmal lesen dürfen. Sie dient im Haus des Kommandanten. Dort hat sie nur eine Daseinsberechtigung: Einmal im Monat muss sie sich auf den Rücken legen und beten, dass der Kommandant sie schwängert. Denn in Zeiten zurückgehender Geburten besteht der Wert Desfreds und der anderen Mägde allein darin, dass sie fruchtbar sind. Aber Desfred hat die Zeiten vor Gilead erlebt, als sie eine unabhängige Frau war ...



Meine Meinung:

Die Graphic Novel "Der Report der Magd" ist eine unglaublich gut gelungene zeichnerische Umsetzung der Romanvorlage von Margaret Atwood. Die Geschichte ist sehr bedrückend, spannend und hat mich mehrmals Schaudern lassen. Die Prämisse –die USA werden zu einem fundamentalistischem Gottesstaat, in dem Frauen keine Rechte mehr haben– ist dabei natürlich eigentlich weit von der Realität entfernt, ist aber so glaubwürdig umgesetzt, dass die Geschichte sehr authentisch und realistisch wirkt. Die Schicksale von Desfred und ihrer Freundin haben mich bewegt und die Ungerechtigkeiten in diesem dystopischen Staat sehr wütend gemacht. Gleichzeitig war ich sehr gefesselt und obwohl ich die Geschichte und ihren Ausgang schon kannte, habe ich wieder mit Desfred mitgelitten und bin nur so durch die Seiten geflogen, um zu erfahren, wie es mit ihr weitergeht.

Renée Nault The Handmaid's Tale Feminismus Dystopie Bestseller Comic


Der Zeichenstil hat mir gut gefallen und der Inhalt des ursprünglichen Romans ist gut dargestellt. Natürlich kann in einem Comic nicht jedes Detail der Geschichte umgesetzt werden, dafür kommt aber durch die Bilder eine andere Ebene dazu.

Der Graphic Novel "Der Report der Magd" ist meiner Meinung nach übrigens auch perfekt geeignet, um sich die Handlung des Romans wieder ins Gedächtnis zu rufen, bevor man sich an die Lektüre von Atwood neuem Roman "Die Zeuginnen" macht, in dem wir erfahren, wie es mit Gilead weiter geht.

Renée Nault The Handmaid's Tale Feminismus Dystopie Bestseller Comic


Fazit:

Der Comic "Der Report der Magd" ist eine tolle Ergänzung zum Roman und genau wie die Vorlage sehr empfehlenswert! Der Graphic Novel ist aber auch für sich allein stehend eine große Empfehlung, denn durch die intensiven Bilder und den verdichteten Text ergibt sich ein ganz neues Werk, das es sich zu entdecken lohnt.


Biblio
Titel: Der Report der Magd (Original: The Handmaid's Tale)
Autor: Margaret Atwood und Renée Nault
Übersetzung: Ebi Naumann 
Verlag: Berlin Verlag
Seiten: 240


Das könnte dir auch gefallen:

Die Gabe – Naomi Alderman

Vox – Christina Dalcher



Weitere Graphic Novel: 

Die Stadt der träumenden Bücher -Buchhaim – Walter Moers

Die Stadt der träumenden Bücher -die Katakomben – Walter Moers

Illegal (Die Geschichte einer Flucht) – Eoin Colfer 



Plauderecke:

Habt ihr den Comic schon gelesen? Kennt ihr auch die Romanvorlage? Wie hat auch die Geschichte gefallen? Und habt ihr auch schon die Serienverfilmung gesehen?
Ich bin gespannt auf eure Meinung zur Geschichte.

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Huhu!

    hattest du den Roman gelesen? Klingt so. Ich kenne das Buch nicht, liebe aber die Serie und liebäugle nun stark mit der Graphic Novel! Du hast mich nun nochmals angezuckert und ich hibbel nun der dritten Staffel entgegen. Töchterchen (17) & ich wollen eeendlich weiter gucken *-*

    Mukkelige Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo du Liebe,
      Ja, hab den Roman letztes (oder schon verletztes?) Jahr gelesen und sehr gemocht. Die Graphic Novel kann ich dir wirklich nur empfehlen. Auch, wenn du den Inhalt durch die Serie schon kennst. Ich habe heute auch gerade mit Staffel 1 angefangen (erst die ersten 3 Folgen), aber finde die Serie bisher auch richtig gut. Wusste gar nicht, dass es davon noch mehr Staffeln gibt. Kann aber total verstehen, dass du da neuen Folgen entgegenfieberst. Ich habe ja zum Glück noch einige Folgen vor mir :)
      Liebste Grüße, Julia

      Löschen
  2. Das will ich unbedingt haben. Ich lese gerade die Graphic Novel von "Wer die Nachtigall stört". Auch mega schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das habe ich schon im Buchladen gesehen und fand es auch wirklich schön. Hat es dir gefallen?
      Und "Report der Magd" kann ich dir auch sehr ans Herzl legen. Lohnt sich wirklich.
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
  3. Und ich schon wieder :-)

    Liebe Julia

    Graphic Novels und ich haben wohl noch nicht so richtig zueinander gefunden. Aber eigentlich sollte ich ihnen schon einmal eine Chance geben. Kennst du "Einstiegsdrogen", die du mir empfehlen könntest?

    "Der Report der Magd" möchte ich bald einmal lesen, das Buch soll ja wirklich grandios sein und es ist leider immer noch nicht bei mir eingezogen, was ich schnellstens ändern sollte, danke fürs Erinnern ;-)

    Ganz liebe Grüsse
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Livia,
      Also "Der Report der Magd" ist einfach großartig – sowohl das Buch, als auch der Comic und auch die Serie mochte ich sehr.
      Uh, eine Einstiegsdroge für Graphic Novel ist pauschal sehr schwer zu beantworten. Mir hat es am Anfang sehr gefallen, Graphic Novel zu lesen zu Geschichten, die ich schon kannte. Zum Beispiel die Comics zu Walter Moers "Die Stadt der träumenden Bücher". Die Art der Informationsvermittlung ist ja schon sehr anders, als bei einem Roman. Und mir ist es am Anfang dann leichter gefallen, der Geschichte zu folgen, wenn ich den Inhalt schon kannte. Wirklich großartig fand ich auch den Graphic Novel zu "Anne Frank". Das wäre vielleicht ein ganz guter Einstieg, da die Geschichte ja relativ bekannt ist. Ansonsten würde mir noch "Gut, dass wir darüber geredet haben" einfallen. Das ist für den Einstieg vielleicht insofern gut, weil das viele kleine angeschlossene Geschichten/ Szenen sind. Ansonsten schau, welche Geschichten dir gefallen und ob es dazu dann auch einen Comic gibt.
      Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen und bin sehr gespannt, für welche Graphic Novel zu dich entscheidest. Sag dann gern bescheid, wie es dir mit deiner Wahl so gegangen ist. :) Da bin ich jetzt neugierig drauf. :D
      Liebste Grüße, Julia

      Löschen

Ich liebe den Austausch mit meinen Leser*innen und freue mich über jeden Kommentar.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://leselustbuecher.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de).

Über mich


Hallöchen, ich bin Julia, 25, und der Bücherwurm hinter dem Blog Leselust.
Seit 2016 blogge ich hier über Bücher, Literaturevents und was mich sonst so beschäftigt.
Ich liebe Bücher, Kaffee, das Meer und Musik.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei "Über mich" vorbei oder schreibt mir auch gern. Ich habe immer ein offenes Ohr für euch.