Neuerscheinungen Frühjahr 2017 -Teil 1

09:35:00

Hallo liebe Lesefreunde, 

Ich habe mal wieder ein bisschen in den Verlagsprogrammen geblättert und es ist wie immer: die Wunschliste wächst schneller, als ich je lesen könnte. Ich habe so viele spannende und interessante Neuerscheinungen entdeckt und wollte mal ein paar Titel mit euch teilen, die ich besonders vielversprechend fand, oder die schon jetzt so hoch gelobt werden. 
Da ich mich so schlecht entscheiden kann, sind es allerdings ganz schön viele Bücher geworden. Deswegen habe ich beschlossen, meinen Neuerscheinungspost aufzuteilen. Teil 2 wird dann in den nächsten Tagen folgen. Also viel Spaß beim Schmökern, vielleicht ist ja was für euch dabei. 




Leselust Rezension Leseprobe Buchtipp Die Terranauten -- T.C. Boyle

Erschienen am 9.01.2017 im Hanser Literaturverlag

Klappentext:
In einem geschlossenen Ökosystem unternehmen Wissenschaftler in den neunziger Jahren in den USA den Versuch, das Leben nachzubilden. Zwei Jahre lang darf keiner der acht Bewohner die Glaskuppel von „Ecosphere 2“ verlassen. Egal, was passiert. Touristen drängen sich um das Megaterrarium, Fernsehteams filmen, als sei es eine Reality-Show. Eitelkeit, Missgunst, Rivalität – auch in der schönen neuen Welt bleibt der Mensch schließlich doch, was er ist. Und es kommt, wie es kommen muss: Der smarte Ramsay verliebt sich in die hübsche Dawn – und sie wird schwanger. Kann sie das Kind austragen? T.C. Boyles prophetisches und irre komisches Buch, basierend auf einer wahren Geschichte, berührt die großen Fragen der Menschheit.

Deshalb habe ich Leselust:
Na wenn das mal kein spannendes Thema ist. Erinnerte mich sofort ein bisschen an die TV Serie "Under the Dome". 
Tatsächlich habe ich bisher noch nichts von Boyle gelesen, wollte das aber schon lange mal ändern. Mit diesem Buch werde ich das dann jetzt mal wagen, obwohl mich der beachtliche Umfang von 600 Seiten schon ein bisschen einschüchtert. 



Ich schreibe Ihnen im Dunkeln -- Jean- Luc Seigle 

Leselust Rezension Buchtipp Leseprobe NeuerscheinungErschienen am 27.01.2017 im C.H. Beck Verlag

Klappentext: 
Es ist eine wahre Begebenheit, die Jean-Luc Seigle in seinem neuen Roman von der Hauptfigur Pauline erzählen lässt, als sie, in einem Haus in Marokko sitzend, ihre Geschichte aufschreibt. Die tragische Geschichte einer jungen und begabten Frau, die während der deutschen Besatzung Frankreichs für einen deutschen Militärarzt arbeitet und dessen Geliebte wird. Nach der Befreiung Frankreichs üben Männer der Résistance fürchterliche Rache an ihr. Später studiert Pauline in Paris, will sich ihrer großen Liebe Félix offenbaren und wird wegen ihrer Vergangenheit von ihm abgewiesen. Im Affekt tötet sie Félix. Sie wird 1950 zum Tode verurteilt, die Strafe wird in lebenslänglich umgewandelt. Währenddessen dreht der Regisseur Henri-Georges Clouzot auf der Grundlage ihres Schicksals den Film "Die Wahrheit" mit Brigitte Bardot in der Hauptrolle. Aus dem Gefängnis entlassen, muss Pauline sich mit diesem Film konfrontieren und weicht schließlich nach Marokko aus. Wieder verliebt sie sich, wieder will sie sich erklären, will herausfinden, was denn ihre Wahrheit ist.

Deshalb habe ich Leselust:
Das Schicksal einer starken Frau und dann auch noch eine wahre Begebenheit -wenn das kein Buch für mich ist. Ich finde, der Klappentext spricht für sich selbst und ich kann es kaum erwartet, dieses Buch in die Finger zu bekommen.



Leselust Buchtipp Rezension Newt Scamander Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Drehbuch) -- J.K. Rowling

Erschienen am 28.01.2017 bei Carlsen

Klappentext:
Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er.

Deshalb habe ich Leselust:
Ach, ich brauche ja gar nicht lange drum herum zu reden. Ich bin ein absoluter Potterhead, Fangirl seit dem ersten Potter Buch. Und natürlich muss ich alles verschlingen, was Queen Rowling zu Papier bringt, sei es Roman, Kurzgeschichte oder Drehbuch. Und nachdem ich schon so begeistert von dem Film war, freue ich mich wirklich sehr auf das Buch. Außerdem ist es auch einfach eine absolute Augenweide. Seht auch nur dieses wunderschöne Cover an. Und dann noch die schönen Illustrationen innen. Ein Traum...



Leselust Buchtipp Rezension Leseprobe Ein wenig Leben -- Hanya Yanagihara 

Erschienen am 30. Januar 2017 im Hanser Literaturverlag

Klappentext: 
"Ein wenig Leben" handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe - ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Immer tiefer werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten. "Ein wenig Leben" ist ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Freundschaft als wahre Liebe. Es begibt sich an die dunkelsten Orte, an die Literatur sich wagen kann, und bricht dabei immer wieder zum hellen Licht durch.

Deshalb habe ich Leselust: 
Ich lese sehr gern Romane, in denen die Entwicklung von Charakteren im Mittelpunkt steht. Geschichten über Beziehungen, in der Familie, zwischen Freunden. Das finde ich total spannend. Und nach so einem Roman klingt das. Ich bin auf eine Berg- und Talfahrt vorbereitet. 
Erschienen am 30. Januar 2017 im Hanser Literaturverlag 

Klappentext: 
Sie ist siebzehn. Sie ist in Berlin geboren. Sie heißt Hazal Akgündüz. Eigentlich könnte aus ihr eine gewöhnliche Erwachsene werden. Nur dass ihre aus der Türkei eingewanderten Eltern sich in Deutschland fremd fühlen. Und dass Hazal auf ihrer Suche nach Heimat fatale Fehler begeht. Erst ist es nur ein geklauter Lippenstift. Dann stumpfe Gewalt. Als die Polizei hinter ihr her ist, flieht Hazal nach Istanbul, wo sie noch nie zuvor war. Warmherzig und wild erzählt Fatma Aydemir von den vielen Menschen, die zwischen den Kulturen und Nationen leben, und von ihrer Suche nach einem Platz in der Welt. Man will Hazal helfen, man will mit ihr durch die Nacht rennen, man will wissen, wie es mit ihr und mit uns allen weitergeht.

Deshalb habe ich Leselust: 
Auch hier steht wieder die Entwicklung der Protagonistin im Mittelpunkt. Zudem das soziale Milieu, die andere Kultur, Heimatlosigkeit -alles spannende Themen, die einen interessanten Roman versprechen.
Update: Jetzt schon gelesen und rezensiert



Mormonen Fundamentalisten Leselust Rezension Buchtipp

Loretta -- Shawn Vestal 

Erschienen am 31.01.2017 im Kein & Aber Verlag 

Klappentext: 
Sobald es dunkel ist, schleicht sich die 15-jährige Loretta heimlich aus ihrem Zimmer, um ihren Freund zu treffen. Eines Nachts wird sie jedoch von ihren Eltern, strengen Mormonen, erwischt und zur Strafe mit einem fundamentalistischen Gemeindemitglied, der bereits eine Frau und mehrere Kinder hat, verheiratet. Um Loretta nahe zu sein, lässt sich ihr Freund auf dem Hof ihres neuen Ehemanns anstellen. Doch schon bald muss er sich mit weiteren Verehrern der hübschen Loretta messen und merkt zu spät, dass seine große Liebe plant, mit einem anderen Mann durchzubrennen.

Deshalb habe ich Leselust: 
Andere Religionen interessieren mich immer sehr, und wie sich das Leben einer junge Frau in einer fundamentalistischen Mormonengemeinde gestaltet, kann ich mir kaum vorstellen. Und wie könnte man besser Eiblicke bekommen, als in die bedruckten Seiten abzutauchen und sich in diese fremde Welt entführen zu lassen? 



Leselust Buchtipp Rezension Tod Jenseits Freundschaft

Das Leben nach Boo -- Neil Smith

Erschienen am 08.02.2017 bei Schöffling & Co

Klappentext: 
Oliver »Boo« Dalrymple ist dreizehn Jahre alt, hochbegabt, wenig beliebt und vor allem tot. Gerade noch hat er an seinem Schulspind gestanden, in das Periodensystem vertieft, da findet er sich im Wiedergeburtsraum eines seltsamen Jenseits wieder. Dort begrüßt ihn Thelma, ein schwarzes Mädchen, das in den sechziger Jahren gelyncht wurde, und erklärt ihm, was es damit auf sich hat: In einer von Mauern umgebenen Stadt leben ausschließlich verstorbene amerikanische Jugendliche seines Alters. Quicklebendig verbringen sie ihre Zeit wie auf einem großen Schulhof, sausen auf Fahrrädern umher und werden von einem hippiehaften Gott namens Zig mit allem versorgt, was Dreizehnjährige zum Leben brauchen. Boo hat gerade begonnen, sich an das Nachleben zu gewöhnen, als sein ehemaliger Klassenkamerad Johnny in der Stadt auftaucht und ein überraschendes neues Licht auf seine Vergangenheit wirft. Auf der Suche nach der brutalen Wahrheit wird ihre gerade erst geschlossene Freundschaft ernsthaft auf die Probe gestellt.

Deshalb habe ich Leselust: 
Die Idee dieser Geschichte finde ich total faszinierend. Das Jenseits für Jugendliche wie ein großer Pausenhof. Obwohl der Stoff das Potential hätte, makaber oder sehr traurig zu sein, klingt der Klappentext doch eher leicht und frisch und macht mich sehr neugierig auf dieses bunte Buch. 
Eine süße Idee finde ich außerdem, dass es das Buch in verschiedenen Ausgaben gibt, so dass man sich sein Cover ganz nach eigener Lieblingsfarbe wählen kann. 



Jugendlich Leselust Rezension Buchtipp Neuerscheinung

Lanz -- Flurin Jecker

Erscheint am 20.02.2017 im Hanser Literaturverlag 

Klappentext: 
In einer Projektwoche soll der 14-jährige Lanz einen Blog schreiben. Erst sträubt er sich, doch dann breitet er rückhaltlos sein Leben aus: die seit der Trennung der Eltern gespaltene Familie, die Kompliziertheit zweier Zuhause, die Ödnis seiner Kindheit in einem Dorf in der Schweiz, seine Probleme mit dem Erwachsenwerden … Und dann sind da noch die misslungenen Annäherungsversuche an Lynn, derentwegen er sich überhaupt erst für den Blogger-Kurs angemeldet hat. Mit einem unwiderstehlichen Sog erzählt Flurin Jecker in seinem Debütroman von einem Jungen, der die Zumutungen der Welt kommentiert, und das in einer eigenwilligen und wuchtigen, restlos glaubwürdigen Sprache.

Deshalb habe ich Leselust: 
Na, also für mich als Bloggerin war ja sofort klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Aber auch für Nicht- Blogger ist dieser Titel vielleicht einen näheren Blick wert, denn die Welt aus der Sicht eines 14- jährigen geschildert zu bekommen, verspricht spannende Einblicke und vielleicht eine neue Perspektive auf manche Dinge. 



Familie Gewalt Leselust Buchtipp Rezension Leseprobe

Dass wir uns haben -- Luise Maier

Erscheint am 27.02.2017 im Wallstein Verlag 

Klappentext: 
Das Debüt dieser jungen Autorin ist von enormer Intensität. Sie erzählt ohne Kommentar und Wertung, als wäre der Ablauf des Geschehens fast naturnotwendig. Eine Familiengeschichte mit Tiefgang.

Dieser Roman ist ein Kammerspiel mit vier Beteiligten. Eine Familie: Mutter, Vater, der Bruder, die kleine Schwester. In kurzen Sequenzen erinnert sich die Schwester an das Familienleben, so alltäglich wie existentiell. Von eindringlichster Nähe ist die Rede und von sprachloser Distanz. Dass es unter der Oberfläche brodelt, lässt sich schnell erahnen. Ein Aufeinanderbezogensein und ein Sich-Verlieren der Familienmitglieder werden diskret sichtbar gemacht, die Sehnsucht nach Zärtlichkeit ebenso wie die Erfahrung von Gewalt. Und als die Familie schließlich zerbricht, zeigt sich, dass trotz aller äußerlichen Veränderungen niemand leicht aus seiner Rolle kommt. Was das Mädchen erlebt, liegt oft außerhalb seines Fassungsvermögens, die kunstvolle Schmucklosigkeit, mit der die Autorin erzählt, gibt der Geschichte ihre ungeheure Kraft.

Deshalb habe ich Leselust: 
Ein Familienroman, eindringlich erzählt. Die Suche nach Nähe, fehlende Worte. Die Themen machen mich neugierig, obwohl ich dem Buch auch mit einem mulmigen Gefühl entgegenblicke, da aus dem Klappentext anklingt, dass es keine ganz leichte Lektüre werden wird. Ich bin gespannt, was den Leser erwartet und welche schlimmen Familiengeheimnisse ans Tageslicht kommen werden. 


Plauderecke: 

So, dass waren die ersten 9 meiner Neuerscheinungs- Highlights. Habt ihr schon welche davon gelesen? Oder stehen vielleicht welche auf eurer Wunschliste? 
Oder habt ihr vielleicht ganz andere tolle Neuerscheinungen entdeckt? Wenn ja, dann lasst es mich auf jeden Fall wissen. Ich freue mich immer über schöne Lesetipps.

Und falls euch die hier vorgestellten Titel gefallen haben, dann schaut doch auch mal bei der Buchbloggerin vorbei. Sie hat auch eine Liste mit Neuerscheinungen erstellt und einen ähnlichen Geschmack, also vielleicht werdet ihr da auch fündig.


Das könnte dich auch interessieren:


Neuerscheinungen 2017 -Teil 2




You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Hallo Julia,

    stimmt, es gibt so viele tolle Neuerscheinungen zurzeit! Die Wunschliste wächst in ungeahnte Höhen. ;)

    Tolle Titel hast du ausgewählt. "Die Terranauten" und "Phantastische Tierwesen" stehen auch ganz oben auf meiner Wunschliste.
    Auf "Ein wenig Leben" bin ich beim Buchhandlungsbesuch gestoßen und werde ich mir mal vormerken. "Lanz" klingt auch sehr interessant.

    Ich bin gespannt auf deinen 2.Teil. :)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Nicole,
      Vielen Dank. Immer spannend zu sehen, wenn andere die selben Bücher bemerkt haben. Und es freut mich noch mehr, dass du auch noch einen neuen, für dich interessanten, Titel entdeckt hast. :) Vielleicht sind ja noch mehr Bücher für dich bei Teil 2 dabei. Die kommen dann am Sonntag.
      Liebste Grüße,
      Julia

      Löschen
  2. Mit den Terranauten liebäugle ich ja auch schon! Und dein "Deshalb habe ich Leselust" finde ich super (=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, vielen Dank :)
      Ich fand auch, dass die Inhaltsangabe sehr gut klang, aber gerade heute habe ich von mehreren Bloggern gelesen, dass sie das Buch nicht so gut fanden. Und jetzt bin ich ganz hin und her gerissen. Na mal sehen...

      Löschen

Über mich


Hallöchen, ich bin Julia, 24, und der Bücherwurm hinter dem Blog Leselust.
Seit 2016 blogge ich hier über Bücher, Literaturevents und was mich sonst so beschäftigt.
Ich liebe Bücher, Kaffee, das Meer und Musik.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei "Über mich" vorbei oder schreibt mir auch gern. Ich habe immer ein offenes Ohr für euch.


Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Bloglovin

Follow