Bis zum Himmel und zurück – Catharina Junk [Rezension]

Samstag, Juli 07, 2018

Das Buch wurde mir vom Rowohlt Verlag kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Rezension basiert ausschließlich auf meinen persönlichen Leseeindrücken und wird durch eine Bereitstellung des Buches nicht beeinflusst.

Liebe Humor Tod Schuld Selbstverletzendes Verhalten Trauer Alkoholismus

Kurzmeinung:

Ein großartiges Buch. Eine Mischung aus großartigem Humor, ernsten Themen, Liebe, aber ohne Kitsch. Oh, und Raumfahrt. Dieser Roman hat einfach alles.

Bewertung: 5 Sterne

Klappentext:

Drama, Crime und Love-Stories. Als Drehbuchautorin kann Katja unzählige Leben leben, ohne selbst große Gefühle zu riskieren. Perfekt also. Okay, manchmal kommt Ratko vorbei, aber Liebe ist das eigentlich nicht. Doch als Katja eine Familienserie entwickeln soll, klappt es mit dem Schreiben plötzlich nicht mehr. Ihre eigene Familie ist nämlich ein Trümmerhaufen. Als sich dann ihre Mutter mit einer erschütternden Neuigkeit meldet, wie aus dem Nichts eine Halbschwester auftaucht und Katja ständig an Joost denken muss, kann sie sich nicht länger vor ihrer eigenen Geschichte verkriechen. Die muss nämlich dringend neu geschrieben werden…


Meine Meinung:

Als erstes eine Warnung: lasst euch bloß nicht von diesem Klappentext in die Irre führen. Das Buch ist nämlich eigentlich ganz anders. Nämlich ganz wundervoll. Und überhaupt nicht Klischee lastig oder mega kitschig. 

Ich fällt mir mega schwer, etwas zum Inhalt zu sagen, ohne zu viel zu verraten. Es geht um Katja, die in ihrer Kindheit einige Schicksalsschläge erleben musste und damit immer noch zu kämpfen hat. Und das wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus. Sei es in ihren Beziehungen oder in ihrem Berufsleben. Besonders jetzt, da sie eine Familienserie schreiben soll, kommt vieles von damals wieder hoch. Als sie dann noch erfährt, dass ihr Vater im Koma liegt und sie eine Halbschwester hat, gerät alles komplett aus den Fugen. Dann ist da auch noch ihr Freund Ratko, bei dem sie nicht so genau weiß, woran sie bei ihm jetzt eigentlich ist. 
Aber das ist eigentlich nur die Oberfläche. Doch nach und nach erfahrt man mehr über die Vergangenheit der Charaktere, über die zugrundeliegenden Ereignisse und Probleme. Davon möchte ich nicht viel verraten, aber genau das ist es, was diesem Roman die große Tiefe gibt und es vollständig aus dem ChickLit-leichte-Beziehungslektüre Genre rauskickt. 

Der Schreibstil der Autorin ist sehr besonders und wirklich toll. Junk beobachtet ganz alltägliche Situationen und beschreibt sie aber so, dass das Komische dahinter zum Vorschein kommt. So zum Beispiel wenn sie in einer Bahnhofsszene die latente Reiseaggressivität beschreibt, mit der die Bahnfahrenden ihre wichtigen Bedürfnisse, seien es Sitzplatzreservierungen oder Ruheabteil, durchsetzen wollen. 
Auch im den Beschreibungen des Zwischenmenschlichen ist Junk ganz groß. Sie trifft unglaublich gut den Kern von Beziehungen und kann diesen auch ganz natürlich vermitteln. Egal ob leicht krampfige Arbeitsbeziehung oder enge, langjährige Freundschaft –Junk trifft für jedes den richtigen Ton und lässt es absolut glaubhaft wirken. 
Und das kombiniert mit dem herrlichen sarkastischen Humor. So zum Beispiel auch in diesem Dialog zwischen Katja und ihrer besten Freundin.


">>Kann ich auf eurem Sofa schlafen?<< >>Natürlich, aber was ist mit deinem Bett?<< >>Da liegt Ratko." >>Aber der ist da doch ständig drin. Ich dachte, das soll so.<<" (Bis zum Himmel und zurück, S. 127)


Ich bin beim Lesen oft so wütend und so traurig geworden. Und dann wieder musste ich laut lachen. Wenn eine Autorin solche emotionalen Reaktionen bei mir hervorrufen kann, dann sagt das wirklich einiges über ihren Schreibstil und ihr Können aus. 


Liebe Familie Freundschaft Humor Tod Schuld Selbstverletzendes Verhalten Trauer Alkoholismus


Fazit: 

Einfach ein absolut geniales Buch! Lasst euch bloß nicht vom kitschig anmutenden Klappentext und Cover abschrecken. Keine Ahnung, was der Verlag sich dabei gedacht hat. Aber in dem Buch steckt eigentlich eine Mischung aus großartigem Humor, sehr viel Witz und Situationskomik, aber auch sehr ernsten und schwierigen Themen. Es geht um Alkoholismus, um Verlust, Schuld, Trauer, selbstverletzendes Verhalten. Und die Balance zwischen Heiter und Ernst gelingt der Autorin hervorragend. Natürlich gibt es auch eine Portion Liebe, aber hier kommt die Autorin ohne zuckrig-klebrigen Kitsch aus. Oh, und für alle Spacenerds gibt es auch den ein oder anderen Schmankerl. Ach, ich mach die Sache kurz: lest einfach dieses Buch! Und falls ihr es noch nicht getan habt, lest auch Junks ersten Roman "Auf Null".


Biblio 
Verlag: Kindler (Rowohlt) 
Seiten: 352
Preis: 17,95€ (Hardcover)




Das könnte dir auch gefallen:


Auf Null – Catharina Junk (Rezension)
--> Junks erster Roman ist auch sehr, sehr lesenswert. Auch hier die Kombination von Liebe, Humor und ernsten Themen. Hab ich schon erwähnt, dass ich den Humor liebe? ;D

Das Rauschen in unseren Köpfen — Svenja Gräfen (Rezension)
--> Auch ein Roman voller Liebe, aber ganz ohne Kitsch. 


Plauderecke:

Habt ihr schon einen Roman von der Autorin gelesen? Und wenn nein: Warum nicht? ;D 
Fallen euch spontan noch weitere Bücher ein, die zwar eine Liebesgeschichte haben, aber dabei ohne Kitsch auskommen? 

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Hallo Julia,
    ich kann dir nur zustimmen! ich habe den Roman auch erst gelesen (Rezi steht noch aus...bin total im Verzug mit meinen Rezensionen) und war wiedr begeistert vom tollen Schreibstil der Autorin. Ich freue mich definitiv schon auf den nächsten Roman von Catharina Junk.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      Ach wie schön. Freut mich, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. Ich fiebere dem neuen Roman auch schon entgegen. Sie schreibt sogar schon daran, aber wir müssen uns noch etwas gedulden. Sie meinte, es wird wahrscheinlich erst übernächstes Jahr was Neues von ihr geben. Dabei bin ich doch so ungeduldig... ;D
      Bin schon gespannt auf deine Rezension zum Buch.
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
      Julia

      Löschen
  2. Hallo, habe diesen Blog vor kurzem zufällig entdeckt und bereits mehrere vorgestellte Bücher gelesen (u.a. fliegende Hunde, die Fotografin, der Club, kalte Herzen und aktuell nackt über Berlin ), noch mehr bestellt (u.a. die beiden Bücher von C. Junk) und eine lange Wunschliste angelegt. Vielen Dank für die guten Tipps und die wie ich finde absolut zutreffenden Rezensionen. Freue mich, dass ich soviel neuen und z.T. ungewöhnlichen Lesestoff entdeckt habe!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Das freut mich sehr zu hören. Haben dir denn die schon gelesenen Bücher auch gefallen?
      Vielen Dank auf jeden Fall für deine lieben Worte. Das Bloggen ist ein tolles Hobby, aber es macht auch echt viel Arbeit. Da tut es sooo gut, solche Kommentare zu lesen und zu wissen, dass die Mühe sich lohnt. :) Dann hat sich mein Motto "Leselust statt Lesefrust" ja mal wieder erfüllt. Wie schön!
      Hoffentlich kannst du hier noch ganz viele Bücher für dich entdecken.
      Liebe Grüße, Julia

      Löschen
    2. Ja,sehr gut sogar und dein Motto hat sich für mich wirklich voll erfüllt. Ich habe schon lange nicht mehr so viel gelesen. Besonders freue ich mich über fesselnde Bücher, die keine klassischen Krimis sind (obwohl ich auch Krimis gerne lese)! Dein Blog ist eine echte Fundgrube! Vielen Dank für deine Mühe und liebe Grüße

      Löschen

Ich liebe den Austausch mit meinen Leser*innen und freue mich über jeden Kommentar.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://leselustbuecher.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de).

Über mich


Hallöchen, ich bin Julia, 25, und der Bücherwurm hinter dem Blog Leselust.
Seit 2016 blogge ich hier über Bücher, Literaturevents und was mich sonst so beschäftigt.
Ich liebe Bücher, Kaffee, das Meer und Musik.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei "Über mich" vorbei oder schreibt mir auch gern. Ich habe immer ein offenes Ohr für euch.