Neuerscheinungen Frühjahr 2020 | Februar Teil 2

Sonntag, Februar 09, 2020

Frühjahrsprogramm Buchtipp Rezension Bestseller

Flower photo created by freepik - www.freepik.com

Wie versprochen gibt es heute den zweiten Teil der spannendsten Titel aus den Frühjahrsprogrammen der Verlage. Ich habe in den Vorschauen geblättert und so ist die Liste meiner Favoriten der Neuerscheinungen im Februar 2020 –Teil 2 entstanden.
Falls ihr noch nicht Teil 1 der Februar Neuerscheinungen kennt, solltet ihr euch die schönen Buchtipps nicht entgehen lassen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern.


Zeig ihnen, wie man Spaß hat – Nicole Flattery

Zeig ihnen, wie man Spaß hat Nicole Flattery Frühjahrsprogramm Buchtipp Rezension Bestseller Erscheint am 17. Februar 2020 bei Hanser Berlin

Klappentext:
»Das Problem ist, dass mir keiner zuhört. Darum geht’s doch, Kevin«, sagte ich. »Das liegt daran, dass du original nichts zu sagen hast.«
Acht Erzählungen über acht Frauen, die ein und dieselbe Person zu unterschiedlichen Zeiten ihres Lebens sein könnten: Die Studentin, die in „Abtreibung. Eine Liebesgeschichte“ mit ihrem Professor schläft, könnte die Collegeabgängerin sein, die in „Zeig ihnen, wie man Spaß hat“ in ihrer irischen Heimatstadt einen Tankstellenjob annimmt, oder die Lehrerin, die in „Noch nicht das Ende“ ihre Freizeit mit Blind Dates verbringt. Eine dieser Frauen wird irgendwann stundenlang unbeweglich auf dem Badezimmerboden liegen. Für eine andere ist sogar das Anziehen zu einer Quelle der Verwirrung geworden.
Nicole Flattery zelebriert den Humor einer hohlen Welt, die kurz vor dem Untergang steht. Ihre Erzählungen sind melancholische Gedankenspiele, grotesk und tragisch zugleich. Mit erschreckender Präzision geben sie das Lebensgefühl einer ganzen Generation wieder und verspotten es zugleich.


Du wirst mein Herz verwüsten – Morgane Ortin

Du wirst mein Herz verwüsten Morgane Ortin Liebe Liebesroman Frühjahrsprogramm Buchtipp Rezension Bestseller Erscheint am 18. Februar 2020 bei Blumenbar

Klappentext:
Sie begegnen sich, verlieben, verzehren und verlieren sich. Und sie schreiben sich – immerzu und überall. Kurznachrichten. In den Rauschmomenten des ersten Verliebtseins, in den Wellen der Lust bis zu den großen Zweifeln und Ängsten. »Du wirst mein Herz verwüsten« ist die Geschichte von zwei Menschen, die sich finden, sich lieben und allen Beziehungsfragen gegenüberstehen: Wer sind wir, was sind wir, wo wollen wir zusammen hin? Es ist die universelle Geschichte der Liebe von heute: poetisch und dramatisch, sanft und brutal, erotisch und sehnsüchtig, ängstlich und verletzlich. Morgane Ortin hat den Sound unserer Zeit in einen Liebesroman gegossen. Ihr Buch ist ein sanfter Appell an die Kraft der Romantik, an die Poesie der Liebe im Hier und Jetzt.



Taubenleben – Paulina Czienskowski

Taubenleben Paulina Czienskowski Frühjahrsprogramm Buchtipp Rezension Bestseller Erscheint am 18. Februar 2020 bei Blumenbar

Klappentext:
Als Lois eine Woche lang auf das Ergebnis eines Bluttests warten muss, stellt sie ihr Leben insgesamt infrage: Sie macht Schluss mit ihrem Freund, zweifelt bestehende Strukturen an und hinterfragt einmal mehr die schwierige Beziehung zu ihrer Mutter, die geprägt ist von der Sprachlosigkeit über den Selbstmord des Vaters, als Lois ein Kind war. Schnell merkt sie jedoch: Es ist das Verhältnis zu sich selbst, das angesichts der Sorge immer mehr zur unverständlichen Last wird. Und so selbstreflektiert Lois zu sein scheint, so schnell entgleitet ihr ihr Handeln. Auf einer Reise mit ihrer Mutter geraten die Dinge in Bewegung, aber Lois erkennt, dass Erwachsenwerden bedeutet, die Fragen der Kindheit mitzunehmen ins Leben ...
Mit schnörkelloser Sprache und großer Sensibilität erzählt Paulina Czienskowski von jener vagen Zeit voller Schrecken und Wunder, die den Abschied von der Kindheit markiert.


Im Wald -Mein Jahr im Cockshutt Wood – John Lewis-Stempel

Im Wald Mein Jahr im Cockshutt Wood John Lewis-Stempel Frühjahrsprogramm Buchtipp Rezension Bestseller Erscheint am 18. Februar 2020 bei DuMont

Klappentext:
Vier Jahre lang bewirtschaftet John Lewis-Stempel ein Waldstück im Südwesten Herefordshires nach dem Vorbild unserer Vorfahren – wie es in den Zeiten vor der Industrialisierung üblich war. In dem gerade einmal dreieinhalb Hektar großen Mischwald geht der Autor auf die Jagd, beschneidet Bäume und siedelt Schweine und Kühe an.
Dies ist das Tagebuch des letzten Jahres. John Lewis-Stempel ist der Wald vertraut geworden. Er kennt ihn von den Wurzeln der Buchen bis zu den Kronen der Eichen und auch sämtliche Tiere, die dort leben: die Füchsin, die Fasane, die Waldmäuse und Käuze.
Für viele der Tier- und P anzenarten sind Wälder wie der Cockshutt Wood die letzte Zuflucht. Und auch der Autor findet hier seine Heimat. ›Im Wald‹ zu lesen bedeutet, ein Jahr inmitten seiner Bewohner und umringt von seinen Bäumen zu verbringen. Sei es Herbst, Frühling, Sommer oder Winter: Cockshutt Wood ist ein Stück Wald, das man nicht mehr verlassen möchte.


Das Gerücht – Lesley Kara

Das Gerücht Lesley Kara Thriller Frühjahrsprogramm Buchtipp Rezension Bestseller Erscheint am 21. Februar 2020 bei dtv

Klappentext:
Joanna zieht mit ihrem Sohn Alfie von London in eine Kleinstadt am Meer. Zunächst ist es die pure Idylle – dann hört sie, dass die Kindermörderin Sally McGowan, die als Zehnjährige einen Spielkameraden umbrachte, unter anderem Namen in der Stadt leben soll. Vor Jahrzehnten machte der Fall Schlagzeilen, inzwischen ist Sally längst aus dem Gefängnis entlassen worden. Unbedacht erzählt Joanna anderen Müttern von dem Gerücht und ihrem Verdacht, wer die Mörderin von damals sein könnte. Sie ahnt nicht, was für eine verheerende Spirale von Ereignissen sie damit in Gang setzt. Und wie sehr sie selbst in diese Geschichte verstrickt ist.


Ein wenig Glaube – Nickolas Butler

Ein wenig Glaube Nickolas Butler Religion Frühjahrsprogramm Buchtipp Rezension Bestseller Erscheint am 22. Februar 2020 bei Klett-Cotta

Klappentext:
Lyle und Peg Hovde genießen im ländlichen Wisconsin ihr Großelternglück. Gerade ist ihre alleinerziehende Adoptivtochter Shiloh mit dem fünfjährigen Isaac nach Wisconsin zurückgekehrt, und die Familie zum ersten Mal seit Jahren wieder vereint. Doch es gibt einen Wermutstropfen, denn während ihrer Abwesenheit hat sich Shiloh einer radikalen Glaubensgemeinschaft angenähert. Lyle beobachtet Shilohs Entwicklung mit Skepsis, vor allem als deutlich wird, welche Rolle der Enkelsohn Isaac in der religiösen Gemeinde spielt. Doch je stärker er sein Unbehagen zum Ausdruck bringt, umso heftiger reagiert Shiloh. Lyle versucht alles, um das Vertrauen seiner Tochter wieder zurückzugewinnen, doch als das Glaubensdogma der Sekte Isaacs Sicherheit bedroht, ist Lyle gezwungen, eine folgenschwere Entscheidung zu treffen. Nickolas Butler widmet sich mit großem Einfühlungsvermögen einem hoch sensiblen Thema. Was darf der Glaube und welche Macht kann er entfalten? Wann muss man Menschen vor ihrem Glauben beschützen und kann das überhaupt gelingen?


Glasflügel (Kopenhagen Thriller #3) – Katrine Engberg

Glasflügel Kopenhagen Thriller #3 Katrine Engberg Frühjahrsprogramm Buchtipp Rezension Bestseller Erscheint am 26. Februar 2020 bei Diogenes

Klappentext:
Jeppe Kørner ermittelt in einem spektakulären Mordfall, der ganz Kopenhagen beschäftigt: Im ältesten Brunnen der Stadt, inmitten der Fußgängerzone, wurde eine Leiche gefunden. Auf die Hilfe seiner Kollegin Anette Werner kann er diesmal nicht zählen, denn die muss sich statt um den Mordfall um ihr Baby kümmern. Bald schon stößt Kørner auf eine düstere Einrichtung für hilfsbedürftige Jugendliche und auf Leute, die ihre eigene Vorstellung von Fürsorge haben.



Das Haus der Frauen – Laetitia Colombani

Das Haus der Frauen Laetitia Colombani Frühjahrsprogramm Buchtipp Rezension Bestseller Erscheint am 26. Februar 2020 bei S. Fischer

Klappentext:
In Paris steht ein Haus, das allen Frauen dieser Welt Zuflucht bietet. Auch der erfolg­reichen Anwältin Solène, die nach einem Zusammenbruch ihr Leben in Frage stellt. Im Haus der Frauen schreibt sie nun im Auftrag der Bewohnerinnen Briefe – an die Ausländerbehörde, den zurückgelassenen Sohn in Guinea, den Geliebten – und erfährt das Glück des Zusammenhalts und die Magie dieses Hauses. Weil Solène anderen hilft, hat ihr Leben wieder einen Sinn.
Doch wer war die Frau, die vor hundert Jahren allen Widerständen zum Trotz diesen Schutzort schuf? Solène beschließt, die Geschichte der Begründerin Blanche Peyron aufzuschreiben. Endlich fühlt sie sich am Ziel so wie all die anderen Frauen, die nach langer Reise im Haus der Frauen in Sicher­ heit sind. Kunstvoll und mitreißend verknüpft Laetitia Colombani in ihrem zweiten Roman das wahre Leben der mutigen Blanche Peyron mit den Geschichten außergewöhnlicher Frauen.


Der Mangel – Oskar Roehler

Der Mangel Oskar Roehler Frühjahrsprogramm Buchtipp Rezension Bestseller Erscheint am 28. Februar 2020 bei Ullstein

Klappentext:
Der neue Roman von Oskar Roehler erzählt auf magische Weise von einer Kindheit in den frühen Sechzigerjahren. Die Kinder wachsen in einem bildungsfernen Milieu auf, in dem Sprachlosigkeit vorherrscht. Sich selbst überlassen, da die Eltern »Malocher« sind, streunen sie in einer abgelegenen Siedlung im Zonenrandgebiet herum und verwildern immer mehr. Bis sich eines Tages ein Bewohner dieser Siedlung ihrer annimmt und ihr Lehrer wird. Er macht mit ihnen Museumsbesuche und führt sie heran an die faszinierende Welt der Kunst, der Musik, der Malerei und der Literatur. Für die Kinder ist dies ein Befreiungsschlag, die glücklichste Zeit ihres Lebens. Bis sich mit Eintritt in die Dorfschule ihr Schicksal noch einmal wendet.
Mit starken Bildern und einer klaren, poetischen Sprache erkundet Oskar Roehler die Frage nach den Bedingungen der eigenen Existenz, nach den Einflüssen, die einen zu der Person machen, die man ist.


Marianengraben – Jasmin Schreiber

Marianengraben Jasmin Schreiber Tod Trauer Verlust Frühjahrsprogramm Buchtipp Rezension Bestseller Erscheint am 28. Februar 2020 bei Eichborn

Klappentext:
Nähe und Distanz konnte Paula noch nie – der einzige Mensch, dem sie sich nah fühlt, ist ihr kleiner Bruder Tim. Als Tim im Meer ertrinkt, reißt er Paula mit hinunter in den Marianengraben. Diagnose: schwere Depression, ein Alltag, der einmal ein Leben war und jetzt nur noch ein Zustand ist. Bis sie Helmut trifft, einen schrulligen alten Mann, der ebenfalls einen Verlust zu verarbeiten hat. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine unglaubliche Reise. Langsam taucht Paula aus dem Marianengraben auf, Schwimmzug um Schwimmzug mit vielen Dekompressionsstopps.


Plauderecke: 

Auf welche neuen Bücher im Februar freut ihr euch schon besonders? Und konnte ich euch auf einen der hier vorgestellten Titel neugierig machen?

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Hallo!
    ich freue mich schon auf "Das Haus der Frauen"
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      Ja, ich auch. "Der Zopf" hat mir gut gefallen und da bin ich natürlich neugierig auf das neue Buch der Autorin. Geht dir ja wahrscheinlich ähnlich, oder? :)
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch.
      Julia

      Löschen
  2. Hallöchen,
    "Zeig ihnen, wie man Spaß hat" steht auch ganz oben auf meiner Wunschliste! Ich finde es interessant, dass die Kurzgeschichten von unterschiedlichen Frauen oder auch über ein und derselben handeln könnten.
    Von Katrine Engberg sind ja viele so begeistert. Hast du die Vorgänger gelesen?
    Liebste Grüße, Kate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kate,
      Oh ja, das finde ich auch echt spannend. Hab die Kurzgeschichten noch nicht gelesen, aber bin sehr neugierig.
      Ja, ich habe die beiden Vorgänger von Engberg gelesen und war von beiden sehr begeistert. Kann dir die Reihe nur empfehlen.
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  3. Hallo,

    hier sind ein paar dabei, die mir bisher durch die Lappen gegangen sind! "Taubenleben" reizt mich da besonders.

    "Das Gerücht" steht schon auf meiner Wunschliste, das klingt nach einem sehr spannenden Buch, in dem es viel um soziale Spannungen geht – und das reizt mich immer sehr. Auch "Der Mangel" hat es auf meine Liste geschafft.

    LG,
    Mikka
    [ wordpress.mikkaliest.de ]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,
      Ach toll, dass auch für dich noch was Neues dabei war. :)
      Ja, "Das Gerücht" klingt super, oder? Bin auch schon so gespannt.
      LG

      Löschen

Ich liebe den Austausch mit meinen Leser*innen und freue mich über jeden Kommentar.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://leselustbuecher.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de).

Über mich


Hallöchen, ich bin Julia, 25, und der Bücherwurm hinter dem Blog Leselust.
Seit 2016 blogge ich hier über Bücher, Literaturevents und was mich sonst so beschäftigt.
Ich liebe Bücher, Kaffee, das Meer und Musik.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei "Über mich" vorbei oder schreibt mir auch gern. Ich habe immer ein offenes Ohr für euch.