Lesemonat | Dezember

Dienstag, Januar 02, 2018

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr 2018! Möge es voller Glück, Freude, Liebe und natürlich voller guter Bücher sein. 

Was macht der SuB

Der Dezember ist ein schwerer Monat für den SuB. Erst kommt mein Geburtstag und dann ist auch noch Weihnachten. Da kommt immer einiges an Buchgeschenken zusammen. Diesen Monat sind dadurch vier Bücher bei mir eingezogen. Vom SuB gelesen habe ich nur ein Buch. Das macht insgesamt +3 für den SuB.

Leselust Bücherblog Rezensionen Drei Fragezeichen John Green



Gelesen Bücher 

Der Dezember ist bei mir immer ziemlich stressig und deswegen habe ich nur 3 Bücher und 3 Comics gelesen. Das sind insgesamt 1.423 Seiten, also ca. 46 am Tag. 
Mein Highlight war mit Abstand "Ein wenig Leben". Enttäuscht war ich von "Schlaft gut ihr fiesen Gedanken". 

1. Ein wenig Leben - Hanya Yanagihara (5 Sterne)

Freundschaft Leselust Bücherblog Buchtipp Buchempfehlung --> Ein großartiges Buch. Voller Abgründe und Schatten, aber auch voll Licht und Güte. Eine sehr emotionale und bewegende Geschichte, die mich sicherlich noch lange beschäftigen wird. Trotz des großen Umfangs (das Buch hat knapp 1000 Seiten), habe ich diesen Roman innerhalb weniger Tage verschlungen. Die Geschichte hat mich einfach nicht losgelassen und hat sich kurz vor Jahresende noch einen Platz auf meiner Liste der Favoriten 2017 gesichert.

Klappentext:
"Ein wenig Leben" handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe – ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Immer tiefer werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten. "Ein wenig Leben" ist ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Freundschaft als wahre Liebe. Es begibt sich an die dunkelsten Orte, an die Literatur sich wagen kann, und bricht dabei immer wieder zum hellen Licht durch.


2. Turtles all the Way down (Schlaft gut ihr fiesen Gedanken) - John Green (2 Sterne)

schlaft gut ihr fiesen Gedanken psychische Störungen Leselust Bücherblog--> Von diesem Buch war ich leider ziemlich enttäuscht. Ich mochte die anderen Green Bücher sehr und hatte deswegen große Vorfreude, aber auch hohe Erwartungen. Die wurden leider nicht erfüllt. Die Charaktere konnten mich nicht richtig verzaubern, die Geschichte hat mich eher gelangweilt und es fehlte der Green-typische Witz, den ich so liebe.

Klappentext:
Die 16-jährige Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten zu kämpfen, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch als eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Sie versucht Mut zu beweisen und überwindet durch Daisy nicht nur kleine Hindernisse, sondern auch große Gegensätze, die sie von anderen Menschen trennen. Für Aza wird es ein großes Abenteuer und eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht.


3. Stille Nacht, düstere Nacht (Die drei ???) (3 Sterne)

Bestseller Mysterie Stillte Nacht, düstere Nacht Weihnachten--> Wie jeden Advent habe ich die Adventskalendergeschichte der drei Fragezeichen gelesen. Ich bin ja ein großer ???- Fan und da ist das einfach ein Muss. Sehr cool finde ich, dass man jeden Tag ein paar Seiten lesen kann und die Geschichte sich so langsam Stück für Stück entfaltet. Die Fall an sich ist leider nicht der allerbeste, aber ich lese den Kalender trotzdem jedes Jahr sehr gern.

Klappentext:
Weihnachten steht vor der Tür. „Die drei ???“ besuchen die GameFame, eine landesweit berühmte Spielzeugmesse, auf der eine tolle neue Actionfiguren-Serie vorgestellt werden soll: die Heroes of the Universe! Doch da bricht der Redner plötzlich zusammen. War das ein Anschlag auf sein Leben? Die Ermittlungen beginnen – und Justus, Peter und Bob haben nur 24 Stunden Zeit...


Comics: 

Außerdem habe ich im Dezember noch drei Asterix & Obelix Comics gelesen. Und zwar Asterix bei den Pikten, Asterix und das Papyrus des Cäsar und den neusten Band Asterix in Italien.



Neu im Regal

  • Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Schmuckausgabe) - J. K. Rowling 
  • Ensel und Krete - Walter Moers 
  • Der Junge auf dem Berg - John Boyne
  • Woman in Cabin 10 - Ruth Ware

Auf dem Blog

Hier war es im Dezember sehr ruhig, denn ich bin einfach nicht zum Bloggen gekommen. Aber mein Jahresrückblick und die buchigen Jahreshighlights 2017 folgen hier dann in den nächsten Tagen, also haltet die Augen offen. 


Ins Netz gegangen 

Das SuBabc
Da mein SuB ja im Dezember wieder fleißig Zuwachs bekommen hat, kommt die SuB Abbau Challenge von Kerstin und Janna gerade recht. Wer also auch seinen Stapel ungelesener Bücher etwas reduzieren möchte, der sollte unbedingt bei KeJas Blogbuch vorbeischauen. 

Roman Highlights 2017
Die liebsten Romane der Buchbloggerin aus dem letzten Jahr findet ihr in diesem Beitrag. Einige Bücher davon, wie zum Beispiel "Was man von hier aus sehen kann" habe ich auch gelesen und fand es ebenfalls großartig. Andere Bücher habe ich dank ihr direkt mal auf meiner Wunschliste gesetzt. 


Plauderecke 

Was habt ihr diesen Monat denn so gelesen? Was war euer Highlight, was könnt ihr mir empfehlen?
Und habt ihr schon eins der Bücher gelesen, die ich hier vorgestellt habe?

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Abgesehen kenne ich keines deiner gelesenen oder Neuzugänge, aber Walter Moers steht hier in unseren Regalen - mein Freund ist ein Fan des Autors.

    Und lieben Dank für die Erwähnung, sowie Verlinkung unserer Challenge! :-*

    Dank einer längeren Krankschreibung habe ich im Dezember so einiges gelesen, aber ganz ohne Highlight oder Flop - wobei einige tolle Bücher dabei waren!

    Auf einen buchigen Januar und buchiges 2018 und vielleicht sehen wir uns dieses Jahr nochmal?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janna,
      Dein Freund ist mir direkt sympathisch. Walter Moers ist einfach großartig. Ich lese gerade schon wieder was von ihm. <3
      Sehr gern. ;) Und Danke für das Organisieren der Challenge. Ich hab da echt richtig Lust drauf!
      Ohje, krank sein ist natürlich immer doof, aber schön, dass es wenigstens einen positiven Aspekt für dich hatte: viel Lesezeit. Ja, manchmal ist das so, da liest man mehrere "oke" Bücher, ohne dass etwas ganz Tolles oder Schlechtes dabei ist. Die richtig großartigen Bücher, die einen restlos begeistern, sind eben doch eher selten...
      Oh, das wäre so toll, wenn wir uns noch mal sehen würden. Vielleicht ja wieder auf der LBM? Ich hoffe so sehr, dass du es einrichten kannst!
      :-*

      Löschen
    2. Ich denke wen überhaupt, werde ich es wohl nur einen Tag zur Messe schaffen. Da ich gerade (ja, wieder *lach) eine neue Stele angefangen habe ist erstmal Urlaubssperre und die Anfahrt ist ja nicht mal eben! Würde an einem tag hin-und zurück, aber wie gesagt, noch steht nichts fest.

      Hihi, ich richte es ihm aus ;)

      Löschen
  2. Oh, ich beginne auch bald mit "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara und bin schon ganz gespannt. "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" habe ich auf deutsch gelesen und mir hat es eigentlich ganz gut gefallen. Azas Ängste und ihre Gedankenwelt haben mich sehr berührt, nur die Geschichte mit dem Milliardär fand ich etwas unnötig. Aber für mich stand diese eher nicht im Vordergrund.
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,
      Oh, wie toll. Mit "Ein wenig Leben" steht dir wirklich eine großartige Lektüre bevor. Mach dich bereit für eine emotionale Berg- und Talfahrt. Aber es lohnt sich so sehr. Eines meiner Lesehighlights 2017!
      Freut mich, dass dir der Green besser gefallen hat. Ich fand es ja auch nicht schlecht, aber mich haben Azas Gedanken und Ängste eben genau leider nicht berührt. Mir blieben alle Charaktere irgendwie distanziert. Aber mal wieder spannend, wie unterschiedlich die Leseeindrücke da sein können.
      Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende,
      Julia

      Löschen

Ich liebe den Austausch mit meinen Leser*innen und freue mich über jeden Kommentar.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://leselustbuecher.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de).

Über mich


Hallöchen, ich bin Julia, 25, und der Bücherwurm hinter dem Blog Leselust.
Seit 2016 blogge ich hier über Bücher, Literaturevents und was mich sonst so beschäftigt.
Ich liebe Bücher, Kaffee, das Meer und Musik.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei "Über mich" vorbei oder schreibt mir auch gern. Ich habe immer ein offenes Ohr für euch.