Jahresrückblick 2019

Donnerstag, Januar 16, 2020

Das Jahr 2019 ist vorbei und das habe ich zum Anlass genommen, das vergangene Jahr noch mal Revue passieren zu lassen und einen Jahresrückblick zu schreiben. 


Lesestatistik gelesene Bücher Rezensionen Buchtipps Buchempfehlungen


Meinen liebsten Büchern aus dem letzten Jahr habe ich ja schon einen eigenen Beitrag gewidmet (falls ihr ihn noch nicht kennt: meine literarischen Highlights 2019  –lest erst den Beitrag und dann alle darin erwähnten Bücher! Ok? Ok, gut.)
Aber natürlich gab es im letzten Jahr auch Bücher, die mich enttäuscht haben.

Meine Flops des Jahres 2019

  • Ostfriesengrab – Klaus-Peter Wolf
  • Winter-Kartoffe-Knödel – Rita Falk
  • Die Unsterblichen – Chloe Benjamin
  • Das Verschwinden der Stephanie Mailer – Joel Dicker
  • Das Licht – T.C. Boyle
  • Das Leben ist eins der Härtesten – Giulia Becker 
  • Die Lichter unter uns – Verena Carl
  • Cat Person – Kristen Roupenian
So, dass war es jetzt aber mit den Enttäuschungen (zum Glück habe ich wesentlich mehr Bücher  gelesen, die mir gefallen haben. Also auf zu etwas Positiverem!



Blog- Highlights 2019

Ganz viel Spaß hatte ich wieder an der Teilnahme an Aktionen von anderen Plattformen oder Blogger/innen. 
So hat mir die SuB Challenge #dasSuBabc von Kerstin und Janna sehr viel Spaß gemacht. Und ich bin sehr froh, dass die Challenge 2020 in die nun schon dritte Runde gestartet hat. Da bin ich natürlich wieder dabei. 

Wie jedes Jahr gab es dann noch den Lovelybooks Leserpreis, bei dem ich auch wieder fleißig abgestimmt habe. Dieses Jahr war ich leider mal wieder etwas frustriert, weil gefühlt immer die selben Autoren und Autorinnen (*hust* Fitzek *hust*) gewinnen und es anscheinend auch viel um ihren "Fame" geht. Aber vielleicht bin ich auch nur bockig, weil meine Favoriten nicht gewonnen haben! ;D 


Statistiken

Insgesamt habe ich im Jahr 2019 51 Bücher gelesen. Das sind knapp 4 Bücher pro Monat. Mein Leseziel von 50 Büchern im Jahr habe ich damit ganz knapp erreicht. Im Vergleich mit dem letzten Jahr (108 gelesene Bücher) habe ich meinen Konsum zwar deutlich reduziert, aber bei all dem, was so los gewesen ist (Abschlussarbeit schreiben, Umzug, neuer Vollzeitjob) finde ich das total ok. Für dieses Jahr nehme ich mir aber vor, wieder mehr zu lesen. 

Das kürzeste "Buch" war mit 48 Seiten der neue Asterix & Obelix Comic. Das längste war  Buch war "Das Verschwinden der Stephanie Mailer" mit stolzen 640 Seiten. Insgesamt habe ich 2019 knapp 16.000 Seiten gelesen.

Im letzten Jahr habe ich außerdem 39 Blogbeiträge geschrieben. Davon waren 18 Beiträge Rezensionen geschrieben. Das heißt also, ich habe fast jedes dritte Buch rezensiert. 
Einen Überblick über alle meine Rezension findet ihr übrigens bei der Galerie gelesener Bücher oder als Liste auf der Seite Rezensionen (Wer hätte es gedacht^^).

Noch mehr Zahlen: 
Ich habe im letzten Jahr 27 Bücher von Autorinnen gelesen, 24 von Autoren. Das ist fast ausgeglichen, aber ein etwas größerer Frauenanteil. Meine Bemühungen, mehr auf das Geschlecht zu achten, hat sich also ausgezahlt. Auf dem Blog besprochen habe ich übrigens auch mehr Bücher von Frauen. Da steht es 10 zu 8. Meine Jahreshighlight waren interessanterweise überwiegend Bücher von Autorinnen. 

Meine 51 gelesenen Bücher teilen sich grob in folgende Genre auf: 
Romane: 23
Thriller/ Krimi: 16
Sachbuch/ non-fiction: 4 
Comics: 8

An meinem Vorhaben, mehr englische Bücher und mehr Klassiker zu lesen bin ich grandios gescheitert. Ich habe tatsächlich nur zwei englische Büchern und keinen einzigen Klassiker gelesen –das habe ich mir irgendwie anders vorgestellt. 
Dafür habe ich aber neben den unumgänglichen Neuerscheinungen auch mal wieder mehr Backlist und Bücher von meinem SuB gelesen. 
Insgesamt lese ich weiterhin hauptsächlich spontan worauf ich gerade Lust habe und mache mir ungern Druck. Und das möchte ich auch für 2020 so beibehalten.

Lesestatistik gelesene Bücher Rezensionen Buchtipps Buchempfehlungen


Eure liebsten Beiträge aus dem Jahr 2019:

Eure Number One ist mein Jahresrückblick 2018.

Auf Platz zwei landet mein Beitrag zu den Neuerscheinungen im Februar.

Platz drei gehört dem Lesemonat Januar

Und auf Platz vier sind wieder die Neuerscheinungen mit Februar Teil 2

Und auf Platz fünf der meist geklickten Beiträge 2019 ist eine Rezension: Stella von Takis Würger.

Insgesamt ein bunter Mix aus all meinen Beitragsarten. Es scheinen euch also alle meine Formate ganz gut zu gefallen. Das freut mich sehr. :) 


So, das war mein Jahresrückblick. Was für mich das Blogger- Jahr mal wieder mit am schönsten gemacht hat, seid natürlich wie immer auch ihr! Der Austausch mit euch, sei es auf TwitterInstagram oder auf den Blogs, das macht mir so viel Spaß und bedeutet mir echt viel. Also vielen Dank für jeden Kommentar, jedes Like und jedes Teilen meiner Beiträge. Ohne euren Input und eure Unterstützung hätte ich den Blog schon längst wieder aufgegeben. Dankeschön! <3 Ich wünsche euch allen ein fantastisches Jahr 2020. Möge es voller guter Bücher, viel Lesezeit und inspirierendem Austausch sein. 


Plauderecke: 

Was hat für euch das Jahr 2019 besonders gemacht? Was waren eure Highlights und schönsten Momente im letzten Jahr? Und wie sah euer Bücherjahr aus? Habt ihr eure Leseziele erreicht?
Ich weiß, ihr seid wahrscheinlich schon durch mit eurer Reflexion des vergangene Jahres. Ich würde mich aber trotzdem freuen, eure Antworten zu lesen.

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hallo,

    bei "Das Verschwinden der Stephanie Mailer" kann ich dir nur inbrünstig zustimmen – was habe ich beim Lesen gelitten..

    Bei "Das Leben ist eins der Härtesten" gehen unere Meinungen dagegen sehr auseinander – das war für mich ein richtiges Highlight!

    Die ersten beiden Bände der Ostfriesenreihe fand ich noch sehr charmant, so richtig schöne Regionalkrimis. Nach Ostfriesengrab verlor ich allerdings auch die Lust...

    "Die Unsterblichen" und "Das Licht" stehen noch auf meiner Leseliste, oje... ;-)

    Ich habe letztes Jahr auch deutlich weniger Bücher gelesen als sonst – ich beobachte bei mir einen stetigen Abstieg: 2013 waren es 153 Bücher, 2014 144 Bücher, 2015 135 Bücher, 2016 und 2017 123 Bücher, 2018 105 Bücher und 2019 66 Bücher. Dieses Jahr würde ich gerne wenigstens sechs Bücher im Monat, also 72 insgesamt schaffen.

    Ich habe übrigens noch keinen Jahresrückblick geschrieben, nur den Rückblick auf den Lesemonat Dezember... Wenigstens einen Beitrag über die Jahreshighlights möchte ich aber noch schreiben.

    LG,
    Mikka
    wordpress.mikkaliest.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,
      Vielen Dank für deinen langen Kommentar. Schön, dass dir das Buch "Das Leben ist eins der Härtesten" so gut gefallen hat. Vielleicht hab ich es einfach zur falschen Zeit gelesen, wer weiß... Aber wenigstens bei Dicker sind wir uns ja einig! ;D
      Ich drücke die Daumen, dass dir "Die Unsterblichen" und "Das Licht" besser gefallen als mir und bin gespannt auf deine Meinung. Und auf deinen Beitrag zu deinen Highlights :)
      Liebste Grüße, Julia.
      Und viel Erfolg mit deinem Jahresziel. :)

      Löschen

Ich liebe den Austausch mit meinen Leser*innen und freue mich über jeden Kommentar.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://leselustbuecher.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de).

Über mich


Hallöchen, ich bin Julia, 25, und der Bücherwurm hinter dem Blog Leselust.
Seit 2016 blogge ich hier über Bücher, Literaturevents und was mich sonst so beschäftigt.
Ich liebe Bücher, Kaffee, das Meer und Musik.
Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann schaut bei "Über mich" vorbei oder schreibt mir auch gern. Ich habe immer ein offenes Ohr für euch.